Land

Mutmaßliche Betreiber des Neonazi-Portals «Altermedia» vor Gericht

Stuttgart (dpa/lsw) - Weil sie über das Internetportal «Altermedia» massenhaft und systematisch rechtsextremistisches Gedankengut verbreitet haben sollen, müssen sich zwei Männer und drei Frauen vor Gericht verantworten.

Die Startseite des mittlerweile verbotenen rechtsextremen Internetportals «Altermedia».
Die Startseite des mittlerweile verbotenen rechtsextremen Internetportals «Altermedia». FOTO: dpa
In Stuttgart-Stammheim startet am Donnerstag der bis ins nächste Jahr hinein geplante Prozess gegen das Quintett. Die Anklage lautet auf Volksverhetzung.

Zwei Angeklagten - darunter ein 28-Jähriger aus dem Schwarzwald - wird zudem die Gründung einer kriminellen Vereinigung vorgehalten, um über «Altermedia» volksverhetzende Äußerungen zu verbreiten. Den anderen drei Angeklagten wird Mitgliedschaft darin vorgeworfen. Neben verbotenen Grußformeln und Parolen sollen auf «Altermedia» seit 2012 volksverhetzende Äußerungen veröffentlicht worden sein: von Gewaltaufrufen gegen in Deutschland lebende Ausländer bis hin zur Leugnung des Holocausts. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Plattform im Januar 2016 verboten.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Luftverkehr

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen

Die Deutsche Flugsicherung warnt vor einem «radikal zunehmendem Problem» durch Drohnen. Foto: Robert Dyhringer
Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
lesen »
Computer

Apple räumt Problem mit LTE-Funktion in Uhr ein

Der Chief Operating Officer von Apple, Jeff Williams, präsentiert neue Apple-Produkte. Im Hintergrund ist die neue Apple Watch zu sehen. Foto: Captura/Europa Press/dpa
Apple hat kurz vor der Markteinführung seiner ersten Uhr mit LTE-Anschluss Probleme bei der Mobilfunk-Anbindung eingeräumt.
lesen »

Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau

Arnold Schwarzenegger im Passauer Dom. Foto: Bistum Passau

Passau (dpa) - Der Filmstar und ehemalige kaliforn... mehr»

Hertha wacher als Bayer - Brandt: Nicht komplett durchdrehen

Coach Pal Dardai freute sich über die drei Punkte der Berliner. Foto: Soeren Stache

Berlin (dpa) - Eine ausgeschlafene Hertha hat die ... mehr»

Keine Schäden an Formel-1-Rennstrecke in Mexiko-Stadt

Ferrari-Star Sebastian Vettel wird beim GP in Mexiko-Stadt starten. Foto: Ulises Ruiz Basurto

Mexiko-Stadt (dpa) - Das Formel-1-Rennen in Mexiko... mehr»

Terrorverdächtiger kann unter Bedingungen abgeschoben werden

Leipzig (dpa) - Der unter Terrorverdacht in Hessen... mehr»

China von oben

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...