Internet

Landes-CDU fordert klare Regeln zum Kampf gegen Kriminelle im Netz

STUTTGART. Um besser gegen Kriminelle vorgehen zu können, fordert die CDU präzisere Regeln für das Internet und mehr Geld. »Schwere Online-Kriminalität muss von der Landesregierung über adäquate Mittelausstattung schwerpunktmäßig bekämpft werden«, sagten CDU-Fraktionschef Peter Hauk und der netzpolitische Sprecher Andreas Deuschle am Freitag in Stuttgart.

FOTO: dpa
Staatlichen Organen müsse zudem ermöglicht werden, in einem klar festgelegten Rahmen Informationen zu erhalten, die zur Kriminalitätsbekämpfung notwendig sind.

Die Politiker betonten, gegen die Ausweitung von Netzsperren und Techniken zum Durchleuchten des gesamten Netzverkehrs zu sein. »Das bestehende Recht muss vielmehr konsequenter angewandt werden.« Für besonders schwerwiegende menschenverachtende Inhalte gelte: »Diese sind konsequent zu ermitteln und in nächster Instanz zu löschen.«

Die CDU lehnt einen Klarnamenzwang im Internet zwar ab. »Strafverfolgung muss jedoch im Falle kriminellen Handelns möglich sein«, sagte Hauk. Eine vollständige Verschleierung der Identität mit Hilfe von technischen Manipulationen, müsse verboten werden.

Beim Datenschutz und vor allem im Bereich Sozialer Netzwerke sehen die Christdemokraten Handlungsbedarf. »Jeder Bürger sollte jederzeit darüber Auskunft erhalten, was mit seinen eigenen Daten geschieht«, erklärte Deuschle. Und: »Es muss gewährleistet sein, dass veröffentlichte Daten auch wieder gelöscht werden können.«

Die grün-rote Landesregierung sollte aus Sicht der CDU dringend eine Informationskampagne »Soziale Netzwerke« starten, um sowohl Jugendliche als auch Eltern für den Umgang mit sozialen Medien zu sensibilisieren. Darüber hinaus müssten Themen wie Medienkompetenz und Datenschutz in den Schulen verstärkt diskutiert werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Versandhandel

Bericht: Amazon will frische Lebensmittel mit DHL ausliefern

Frische Lebensmittel von Amazon könnte bald DHL bringen. Foto: Oliver Berg
Die Anzeichen für einen Marktstart von Amazon bei frischen Lebensmitteln in Deutschland verdichten sich.
lesen »
Volleyball

TV Rottenburg sucht Entscheidung

Notfalls auch mit einer Hand: Felix Isaak bei einer gelungenen Abwehraktion.
Abstiegskampf, zweiter Teil: Wenn es nach dem Volleyball-Bundesligisten TV Rottenburg geht, dann soll an diesem Mittwochabend (Spielbeginn 19.30 Uhr) in Solingen der Schlussstrich unter einer heftigen Saison mit Höhen und Tiefen gezogen werden.
lesen »

«Herrenlose Gepäckstücke» beschäftigen die Polizei

Köln (dpa) - Vergessene Koffer und andere «herrenl... mehr»

London erschüttert: Mindestens fünf Tote bei Anschlag

London (dpa) - Bei einem Doppelanschlag am britisc... mehr»

Gysi: Rot-Rot im Saarland wäre wichtiges Signal für den Bund

Berlin (dpa) - Der Linken-Politiker Gregor Gysi si... mehr»

US-Aktienmärkte: Dow fängt sich nach Talfahrt vom Vortag

New York (dpa) - Nach dem deutlichen Kursrutsch vo... mehr»

Zeitung: Regierung warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung warnt nach eine... mehr»

Tübinger Ermittler

Wieso Internet-Betrüger schwer zu fassen sind

Datenklau im Internet? Manchem ist nicht so ganz wohl, wenn er Geschäfte im Netz tätigt, seine Bankdaten angibt oder ein festes Nutzerkonto bei den großen Anbietern hat. Leider zu Recht, hat man bei der Staatsanwaltschaft Tübingen festgestellt.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...