Wahlkampf

CDU lehnt zweites TV-Duell ab

Berlin (dpa) - Die CDU lehnt die Forderung des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz nach einem zweiten TV-Duell mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ab.

Foto: dpa
Foto: dpa
Aus der CDU-Zentrale hieß es am Morgen: «Zu dem Thema ist alles gesagt. Angela Merkel hat gerne an einem TV-Duell teilgenommen. Dieses Format hat sich bewährt. Und dabei belässt sie es.»

Schulz hatte in der ZDF-Sendung «Klartext» am Dienstagabend beklagt, im Schlagabtausch mit Merkel am 3. September seien viele Punkte, die die Bürger bewegten, gar nicht angesprochen worden: «Deshalb habe ich Frau Merkel heute einen Brief geschrieben und Sie aufgefordert, ein nächstes Duell mit mir zu machen, damit all' diese Punkte auch diskutiert werden können.»

Ein weiteres Duell galt als sehr unwahrscheinlich, weil sich Merkel bereits dagegen ausgesprochen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Kirche

Südwest-Bischöfe: Kein Segen für homosexuelle Paare

ARCHIV - ILLUSTRATION: 06.10.2017, Bayern, München: Ein gleichgeschlechtliches Paar kommt vor seiner Eheschließung in das Standesamt.
Die katholische Kirche debattiert über eine mögliche Segnung homosexueller Paare. Die beiden Bischöfe im Südwesten sind strikt dagegen. Und stellen sich damit gegen den Chef der Bischofskonferenz.
lesen »
Finanzen

Justiz: über vier Millionen Euro aus Verbrechen

Im Jahr 2016 wurden im Südwesten 24,2 Millionen Euro abgeschöpft.
Bei einer Verurteilung kann die Justiz Gelder aus Verbrechen endgültig einziehen. Davon macht sie auch Gebrauch. Dadurch kommen in Baden-Württemberg Millionen zusammen.
lesen »
Jubiläum

Jubiläum des Ostereimuseums in rot

Anna Barkefeld hat sich im Jubiläumsjahr für Purpur entschieden. Die Farbe zieht sich wie ein roter Faden durch die Sonderausstellung.
Rot hat Anna Barkefeld, die Leiterin des Erpfinger Ostereimuseums für die Sonderausstellung im Jubiläumsjahr gewählt.
lesen »
Geschichtsverein

Als Pfullingen österreichisch war

Dr. Eberhard Fritz, Archivar des Hauses von Württemberg in Altshausen, war zu Gast beim Geschichtsverein Pfullingen. Foto: Böhm
»Pfullingen und die »Pfandschaft Achalm im Dreißigjährigen Krieg« war Thema des Vortrags von Dr. Eberhard Fritz, Archivar des Hauses von Württemberg in Altshausen.
lesen »

Polizeieinsatz am Landtag vor Beginn des NSU-Ausschusses

Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Stuttgart (dpa/lsw) - Unmittelbar vor Beginn des N... mehr»

Im Aufwind mit Tayfun: Korkut zeigt's den Zweiflern beim VfB

Tayfun Korkut gewann mit dem VfB erstmal auswärts. Foto: Marijan Murat

Augsburg (dpa) - Im ausgelassenen Jubel um ihn her... mehr»

Red Bull stellt als erstes Top-Team neues Formel-1-Auto vor

Milton Keynes (dpa) - Red Bull hat als erstes Top-... mehr»

Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen

Ilmars Rimsevics steht seit 2001 an der Spitze der lettischen Zentralbank. Foto: Julien Warnand

Riga (dpa) - Nach seiner Festnahme wird Lettlands ... mehr»

Bundeswehr fehlen Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelte

Die Bundeswehr ist für neue Herausforderungen unzureichend gewappnet. Foto: Stefan Sauer

Berlin (dpa) - Für den Einsatz der Bundeswehr 2019... mehr»

Olympia

Dopingverdacht: Russen bei Olympia in Bedrängnis

Russen nehmen als Team «Olympischer Athleten aus Russland» an den Spielen in Pyeongchang teil. Foto: Carl Sandin/Sandin/Bildbyran via ZUMA Press
Der mögliche Dopingfall eines russischen Curlers bei den Winterspielen in Pyeongchang könnte die Rückkehr Russlands in die olympische Familie gefährden.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen