Land

400. Montagsdemo im Zeichen neuer Probleme bei Stuttgart 21

Stuttgart (dpa/lsw) - Knapp zwei Wochen vor einer Sondersitzung des Bahnaufsichtsrats zu Stuttgart 21 wollen Projektgegner noch einmal mobil machen. Erwartet werden rund 2000 Teilnehmer bei der 400. Montagsdemo in Stuttgart, wie der Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21, Eisenhart von Loeper, mitteilte.

Menschen demonstrieren 2015 bei der 300. Montagsdemo vor dem Hauptbahnhof in Stuttgart.
Menschen demonstrieren 2015 bei der 300. Montagsdemo vor dem Hauptbahnhof in Stuttgart. FOTO: dpa
Es gibt vermutlich nur wenige Protestbewegungen in Deutschland, die seit so vielen Jahren regelmäßig auf die Straße gehen. Die stetigen Aktionen starteten 2009 mit wenigen Teilnehmern. Nach Hochzeiten mit bis zu 100 000 Demonstranten, kommen auch heute noch stets mehrere Hundert Projektgegner zu den montäglichen Kundgebungen auf dem Stuttgarter Schlossplatz oder vor dem Hauptbahnhof. Das Motto der Kritiker der geplanten unterirdischen Durchgangsstation mit acht Gleisen ist «Oben bleiben».

Die Demonstranten wittern angesichts neuer drängender Fragen rund um die Neuordnung des Stuttgarter Bahnknotens Morgenluft. «Die Kostenexplosion, der Zeitverzug und die Diskussion um eine ausgedünnte Anbindung des Stuttgarter Flughafens bestärken unsere Kritik», sagte der Jurist von Loeper.

Kürzlich wurde ein Kostensprung von mehr als einer weiteren Milliarde Euro auf bis zu 7,9 Milliarden Euro sowie eine um drei Jahre verzögerte Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs im Jahr 2024 bekannt. Auch Pläne der Deutschen Bahn, weniger Züge am geplanten Bahnhof am Landesflughafen halten zu lassen als zugesagt, sorgen für Ärger bei den Stuttgart-21-Projektpartnern.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann empörte sich: «So geht es wirklich nicht.» Der Grüne, der das Vorhaben jahrelang bekämpft hatte, betonte aber auch: «Das Projekt hat einen Zustand erreicht, den wir nicht mehr rückgängig machen können.» Das Land zahlt 930 Millionen Euro für Stuttgart 21, will sich wie Stadt, Region Stuttgart und Landesflughafen aber darüber hinaus nicht beteiligen.

Das Aktionsbündnis hält anders als Kretschmann noch eine Umkehr für möglich. Es setzt auf die Modernisierung des Kopfbahnhofes (K 21) mit seinen 16 Gleisen und eine Anbindung über das Neckartal und die Neubaustrecke in Richtung Ulm. Die ausgehobene Riesen-Baugrube im Herzen der Stadt soll ein Mobilitätsdrehkreuz mit Parkgarage, Fernbusbahnhof, Fahrrad-Abstellplatz und Mietwagen-Firmen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Olympia

Schwere Entscheidung: Wie das IOC den Fall Russland bewertet

Die russischen Sportler starten unter dem Namen «Olympische Athleten aus Russland». Foto: Carl Sandin/Bildbyran via ZUMA Press
Am Sonntag um 12.00 Uhr (MEZ) beginnt die Schlussfeier der 23. Olympischen Winterspiele. Ob die Russen dann wieder mit Fahne und nationaler Kleidung teilnehmen dürfen, ist offen.
lesen »
Wetter

Neuseeland: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten

Taranaki: Dieses Videostandbild von TV Neuseeland zeigt Arbeiter bei der Instandsetzung von Stromleitungen, die durch einen Zyklon stark beschädigt wurden. Foto: TVNZ
Rund 6000 Menschen sind nach Zyklon «Gita» auf der Südinsel Neuseelands von der Außenwelt abgeschnitten.
lesen »
Börsen

Dax verliert deutlich nach Erholung am Vortag

Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug
Der Dax ist mit sichtbaren Verlusten in den Handel gestartet. Damit erwies sich die Vortagserholung vom schwachen Wochenstart erst einmal als Strohfeuer.
lesen »
Kriminalität

Die Clooneys spenden für die Anti-Waffen-Bewegung

George und Amal Clooney 2016 in Cannes. Foto: Guillaume Horcajuelo
Die jugendlichen Anti-Waffen-Aktivisten in den USA erhalten prominente Unterstützung. George Clooney und seine Frau Amal spendeten eine halbe Million Dollar für eine große Demonstration von Schülern und Lehrern in der Hauptstadt Washington, wie Medien berichteten.
lesen »

Trump: Bewaffnung von Lehrern prüfen - Jugendliche entsetzt

Washington (dpa) - Bei einem Treffen mit Angehörig... mehr»

Vorbei

Dua Lipa und Stormzy holen Brit Awards

Von Gefühlen des Glücks überwältigt: Stormzy. Foto: Victoria Jones/PA Wire

London (dpa) - Die Sängerin Dua Lipa («New Rules»)... mehr»

Trump will Bewaffnung von Lehrern prüfen

In einem großen Kreis sitzen Überlebende und Angehörige im Weißen Haus um den US-Präsidenten, auch die früherer Massaker an US-Schulen. Foto: Carolyn Kaster/AP

Washington (dpa) - Bei einem Treffen mit Angehörig... mehr»

Merkel: Deutschland geht es nur gut, wenn es Europa gut geht

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat d... mehr»

International

Saudi-Arabien bleibt über deutsche Regierung verärgert

Adel bin Achmed al-Dschubairist, Außenminister von Saudi-Arabien ist verärgert. Foto: Sven Hoppe
Auch drei Monate nach einem diplomatischen Eklat zwischen Deutschland und Saudi-Arabien wegen einer Äußerung von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ist keine Entspannung zwischen beiden Ländern in Sicht.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen