Kulturnacht-Warm-up - Bevor es heute Abend so richtig losgeht, wurde gestern an vielen Stellen schon vorgefeiert

Zeitsprünge und Ladenlieder

VON ARMIN KNAUER UND CHRISTOPH B. STRÖHLE

REUTLINGEN. So viel Kulturnacht-Gefühl war noch nie bereits am Abend vor der Kulturnacht! Aus Läden und Geschäften schallt es; unter dem Motto »Handel trifft Kultur« haben sich Künstler zwischen die Regale gemischt. Im Untergeschoss der Müller-Galerie performen Blue & Clou mit Sängerin Beatrice Chidinma und Andi Paropé rhythmischen Afropop.

Gleich darauf ist die Hip-Hop-Crew der Tanzschule »Tanzen und Spaß« dran. Zackig fliegen die Arme der Jungs und Mädels, geschmeidig biegen sich die Körper. Das Publikum wippt mit und nickt anerkennend. Die haben was drauf!

Aktionen auch an vielen anderen Einkaufs-Schauplätzen. Drei Jungs der Afro-Perkussions-Gruppe Safnama beschallen vor Vivobarefoot die Rathausstraße und den Marktplatz gleich mit. Auf dem Weg zum Joli schaut Clown Klikusch vorbei. Auf dem Marktplatz dreht »GöG« mit seiner Musikmaschine seine Runden. Später tut er sich vor City Shoes mit Axel Deyda zusammen. Der Sänger und Gitarrist freut sich über die Verstärkung durch das Ein-Mann-Orchester.

Zeitsprung lautet das Motto im Spitalhofsaal. Das Duo A little Swing führt mit Flöte, Gitarre und Gesang in die goldene Jazz-Ära. Auf Großleinwand erzählt Autor Thomas Deuschle vom Reutlingen von einst, als es noch Straßenbahnen gab und man ins Arbachbad hüpfte. Später berichtet Wolfgang Kohla im Video über das politisch bewegte Reutlingen der 70er. Über Demos, linke Kaffeetisch-Zirkel und sein Berufsverbot als Lehrer durch den »Radikalenerlass«, der ihn zum Vollblut-Pädagogen hinterm Tresen mit seiner »Kaiserhalle« werden ließ.

Zeitsprung auch in der Heimatmuseums-Kapelle: Serge Le Goff zeigt seine Licht-Installation zum Thema Geburt - in der Katharinenkirche gibt's heute zusätzlich das Pendant von Jan Gröneveld zum Thema Tod. Le Goff verwendet, was er findet: Kirchenbänke und Zierbäumchen bilden eine »Waldkrippe«. Laubschattenspiele bedecken Wände und Decke. Eine Schaufenster-Büste wird zur »Mutter«, eine Kinderpuppe »schwebt« als Baby kopfüber über dem Altar. Farblichter werfen seinen Schatten und den schützender Hände in den Chorraum.

Fliegende Ohren

Vor der Kapelle performt heute um 20.15 Uhr die Butoh-Tanzgruppe von Tarmor Kühn zum Thema Geburt. Danach geht's auf den »Lebensweg« zur Katharinenkirche, wo eine Vorstellung zum Thema Tod um 22 Uhr den Kreis schließt.

Im Café Benz in der Oberamteistraße ist der Singer-Songwriter-Abend bereits kurz nach 19 Uhr voll im Gange. Jana Rozsas singt von Fernweh und heimlicher Liebe, zart und melancholisch. Das Publikum, das nach jedem ihrer Songs lautstark applaudiert, bittet sie, den Beifall kurz zu halten, damit sie vor dem Wechsel zum nächsten Künstler möglichst viele Lieder unterbringt.

Die Aufbruchsstimmung der späten 1960er-Jahre ist im Musik- und Jugendtreff »Hades« greifbar, wo Ralf Knödler und seine Mitstreiter als Hommage an fünf Jahrzehnte Jugendkultur Material aus Zeiten zusammengetragen haben, in denen die DJs noch Schlips und Krawatte trugen und die Musikhelden der Jugend Beatles und Deep Purple hießen. Klar, dass DJs wie Claus Bense von der Bastille auch die passende Musik auflegen zu den mit Beamern in den Raum geworfenen Bildern. Heute bei der Kulturnacht wollen er und Knödler das Ganze noch ausweiten und auch die Rückseite des Rathaussaals mit den Bildern von damals anstrahlen.

Bei Wörner Dessous in der Wilhelmstraße haben Möpse Einzug gehalten. Ein kleines, aber interessiertes Publikum hat sich im Laden versammelt, um Martina Richter bei ihren Lesungen aus »Mops Himmel« und »Mops Winter« zu hören - Krimis, bei denen der Fährtenleser ein tierischer ist. Das Ganze lebt von der ungewöhnlichen Erzählperspektive. Von Künstlerin Christiane Bstock hängen Acryl-Bilder im Raum, die Möpse in Bewegung mit fliegenden Ohren oder mit unwiderstehlichem Hundeblick zeigen. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Motorsport

Hoffnungsschimmer: Vettel will aus WM-Niederlage lernen

Sebastian Vettel stößt mit Lewis Hamilton bei der Siegerehrung in Austin an. Foto: Tony Gutierrez
Gezeichnet von der unausweichlichen WM-Niederlage verschob Sebastian Vettel alle Titelträume endgültig auf das nächste Jahr.
lesen »
KOMMENTAR

Kommentar: Jochen Class bleibt sich treu

Keine Chance mehr gesehen: SSV-Trainer Jochen Class wirft das Handtuch nach der 1:2-Niederlage in Göpppingen.
Der Fußballtrainer Jochen Class gilt als konsequent. Er fordert von sich das Maximale.
lesen »

EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer

Brüssel (dpa) - Fahnder der EU-Kommission haben we... mehr»

Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet

Bild einer Fotofalle mit den Wolfsmischlingen auf einem Truppenübungsplatz in Thüringen. Foto: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Erfurt (dpa) - Jäger bekommen Morddrohungen, Tause... mehr»

Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken

Flüge der ungarischen Wizz gehören zu den preiswertesten in Europa. Foto: Thomas Frey

Frankfurt/Köln (dpa) - Unmittelbar vor Ende des Fl... mehr»

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

SPD-Chef Martin Schulz (L) zusammen mit dem designierten SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - Der SPD-Digital- und Verteidigungse... mehr»

Rekordzahl toter Kegelrobben in Mecklenburg-Vorpommern

Stralsund (dpa) – Immer mehr tote Kegelrobben werd... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen