Medien

Wird der »Tatort« immer nackter?

Von Gregor Tholl, dpa

Berlin (dpa) - Erst der Porno-«Tatort» aus München mit freizügigen Szenen und Begriffen, eine Woche später dann eine nackte Stuttgarter Staatsanwältin im RAF-«Tatort» - und diesen Sonntag nun ein nackter Bremer Kommissar Stedefreund unter der Dusche. Full frontal, wie es im Fachjargon heißt. Also Penisalarm. Wird der «Tatort» immer tabuloser?

Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) hat eine Beziehung mit BKA-Kollegin Linda Selb (Luise Wolfram) - Szene aus dem ARD-Krimi «Tatort - Zurück ins Licht». Foto: Radio Bremen
Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) hat eine Beziehung mit BKA-Kollegin Linda Selb (Luise Wolfram) - Szene aus dem ARD-Krimi «Tatort - Zurück ins Licht». Foto: Radio Bremen
«So kann man das nicht sagen», meint der «Tatort»-Experte François Werner von «Tatort-Fundus.de», der zwar alle Krimis der Reihe gesehen hat, die Filme aber nie gezielt unter dem Aspekt schaute, ob jetzt Nackedeis vorkamen oder nicht.

Allerdings findet er das Thema durchaus interessant - also wie der «Tatort» als Abbild der bundesrepublikanischen Gesellschaft im Lauf seiner Geschichte mit Sex und nackter Haut umging.

Werner sieht dafür zurzeit insgesamt eine gestiegene Aufmerksamkeit - nicht zuletzt seit der viel diskutierten Folge «Hardcore» vom 8. Oktober über die Pornofilmszene in München, in der zur besten Sendezeit am Sonntagabend mehrfach Nackte zu sehen waren und es in den Gesprächen über Sexpraktiken durchaus ins Detail ging. «Der Tatort greift immer wieder gesellschaftlich brisante Themen auf. Dazu gehört auch die Sexualisierung unserer Gesellschaft und der erschreckend hohe Pornokonsum mitsamt seinem zugehörigen Vokabular», erklärte dazu der Bayerische Rundfunk.

Waren es vor ein paar Jahren noch die angeblich zu vielen Leichen im «Tatort» und die mutmaßlich wachsende Gewalt, über die diskutiert wurde, lautet die Frage heute eher: «Gibt es zu viel Sex im Sonntagskrimi des Ersten?».

Wie auch immer: Allem Anschein nach ist der Schauspieler Oliver Mommsen (48) nun tatsächlich der erste «Tatort»-Kommissar - also Hauptdarsteller der beliebtesten deutschen TV-Reihe -, der ganz nackt von vorne zu sehen ist. Im Bremer «Tatort» dieser Woche steht die Beziehung seiner Figur Stedefreund zur BKA-Kollegin Linda Selb (Luise Wolfram) ohnehin stark im Fokus.

Es scheint nach wie vor durchaus erwähnenswert, dass ein Mann mit allem zu sehen ist, was er hat. Damit kein Missverständnis entsteht: Nackte Haut und Sex finden im «Tatort» immer wieder statt. Auch Kommissare waren schon unbekleidet zu sehen, aber bislang etwas weniger deutlicher.

Horst Schimanski - also Götz George - lief zum Beispiel in der Folge «Zweierlei Blut» (1984) nackig durch den «Tatort», nachdem ihn Verbrecher unbekleidet im Duisburger Wedaustadion abgelegt hatten - er war aber nur von weitem und hinten zu sehen. Filmstar Til Schweiger hielt als Hamburger Ermittler Nick Tschiller zu Beginn der Folge «Kopfgeld» (2014) seinen nackten Po in die Kamera.

Für Aufsehen sorgte im Sommer 2016 auch die Berliner Folge «Wir - Ihr - Sie», in der Kommissar Robert Karow (Mark Waschke) bei schwulem Sex zu erkennen war, wenn auch nicht im Detail.

Historisch wären außerdem auch die nackten Brüste der jungen Nastassja Kinski im Kultkrimi «Reifezeugnis» (1977) zu nennen oder Renan Demirkan im Schimanski-Kino-«Tatort» «Zahn um Zahn» (1985) sowie der Schauspieler und Grimme-Preisträger Florian Panzner, der im Bremer Neonazi-«Tatort» mit dem Titel «Schwelbrand» (2007) sein Geschlechtsteil sehen ließ.

Legendär ist außerdem der Krimi «Rache-Engel», der letzte «Tatort» mit dem saarländischen Ermittler Palu, gespielt von Jochen Senf. Einen Tag, bevor er gezeigt werden sollte, schrieb die «Bild»-Zeitung im November 2005: «Brutaler Sex zur besten Sendezeit: Wie versaut darf ein "Tatort" sein?». Dazu wurden Fotos gezeigt, die zwei von Annett Renneberg und Alexander Held dargestellte Figuren beim Geschlechtsverkehr zeigten. Der Krimi wurde dann noch vor der Ausstrahlung entsprechend gekürzt, was wiederum für Kritik sorgte.

Im März 2017 erst zog auch ein Kieler Krimi Aufmerksamkeit auf sich. Im Film «Borowski und das dunkle Netz» gab es eine Nacktszene mit der üppigen Schauspielerin Sonja Hermuth. Ein Statement, zum eigenen Körper zu stehen, auch wenn er nicht gängigen Schönheitsidealen entspricht.

Fazit: Nackte Tatsachen kommen im «Tatort» häufiger vor, richtig explizit wird es aber dann doch selten - vielleicht ist es deshalb dann für viele gleich ein umso größeres Thema.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Olympia

Schwere Entscheidung: Wie das IOC den Fall Russland bewertet

Die russischen Sportler starten unter dem Namen «Olympische Athleten aus Russland». Foto: Carl Sandin/Bildbyran via ZUMA Press
Am Sonntag um 12.00 Uhr (MEZ) beginnt die Schlussfeier der 23. Olympischen Winterspiele. Ob die Russen dann wieder mit Fahne und nationaler Kleidung teilnehmen dürfen, ist offen.
lesen »
Wetter

Neuseeland: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten

Taranaki: Dieses Videostandbild von TV Neuseeland zeigt Arbeiter bei der Instandsetzung von Stromleitungen, die durch einen Zyklon stark beschädigt wurden. Foto: TVNZ
Rund 6000 Menschen sind nach Zyklon «Gita» auf der Südinsel Neuseelands von der Außenwelt abgeschnitten.
lesen »
Börsen

Dax verliert deutlich nach Erholung am Vortag

Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug
Der Dax ist mit sichtbaren Verlusten in den Handel gestartet. Damit erwies sich die Vortagserholung vom schwachen Wochenstart erst einmal als Strohfeuer.
lesen »
Kriminalität

Die Clooneys spenden für die Anti-Waffen-Bewegung

George und Amal Clooney 2016 in Cannes. Foto: Guillaume Horcajuelo
Die jugendlichen Anti-Waffen-Aktivisten in den USA erhalten prominente Unterstützung. George Clooney und seine Frau Amal spendeten eine halbe Million Dollar für eine große Demonstration von Schülern und Lehrern in der Hauptstadt Washington, wie Medien berichteten.
lesen »

RB gegen Napoli: «Schnell für klare Verhältnisse sorgen»

Schaut dem Europa-League-Rückspiel gegen den SSC Neapel zuversichtlich entgegen: RB-Coach Ralph Hasenhüttl. Foto: Jan Woitas

Leipzig (dpa) - Der Plan ist einfach. «Wir wollen ... mehr»

Dschungelcamp-Reise von Nathalie Volks Mutter vor Gericht

Lüneburg (dpa) - Die Mutter von Fernsehsternchen N... mehr»

Verband: Russischer Curler gibt Bronzemedaille zurück

Alexander Kruschelnizki (r) hatte mit Anastassija Brysgalowa Bronze beim Curling-Mixed für das Team «Olympische Athleten aus Russland» gewonnen. Foto: Michael Kappeler

Pyeongchang (dpa) - Nach seiner positiven Dopingpr... mehr»

EU-Kommission will Beitrittsverhandlungen mit Mazedonien und Albanien

Berlin (dpa) - Die Europäische Kommission ist für ... mehr»

Skelett bei Abrissarbeiten in Berlin gefunden

Berlin (dpa) - Bei Abriss- und Räumungsarbeiten im... mehr»

International

Saudi-Arabien bleibt über deutsche Regierung verärgert

Adel bin Achmed al-Dschubairist, Außenminister von Saudi-Arabien ist verärgert. Foto: Sven Hoppe
Auch drei Monate nach einem diplomatischen Eklat zwischen Deutschland und Saudi-Arabien wegen einer Äußerung von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ist keine Entspannung zwischen beiden Ländern in Sicht.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen