Künstlerbund Tübingen - Große Vielfalt in der Jahresausstellung des Künstlerbunds in der Kulturhalle und der Künstlerbund-Galerie

Tierisches, Spöttisches, Poetisches

VON BIRGIT VEY

TÜBINGEN. Ob Tiere, Abstraktes oder Landschaften: Die unterschiedlichsten Motive versammelt die Jahresausstellung des Tübinger Künstlerbundes. Und zum breiten Spektrum der Themen gesellen sich die verschiedensten Techniken, etwa Malerei, Fotografie, Skulptur und Collage. »Wir wollten den Künstlern viele Freiheiten lassen. Deshalb gibt es für die diesjährige Schau kein Motto«, erklärte Ralf Ehmann, seit Kurzem neuer Vorsitzender des Bundes.

Künstlerbund-Vorsitzender Ralf Ehmann vor einer Papierguss-Arbeit von Gerhard W. Feuchter in der Ausstellung. FOTO: VEY
Künstlerbund-Vorsitzender Ralf Ehmann vor einer Papierguss-Arbeit von Gerhard W. Feuchter in der Ausstellung. FOTO: VEY
Von Beatrix Giebels Gemälde »Kann Wasser gehören?« wird der Besucher empfangen. Einen gelblich-grünlichen Teich bannte sie auf die Leinwand und lädt zum Nachdenken ein, ob Wasser nicht Allgemeingut sein sollte.

Auch einen kritischen, aber zugleich humorvollen Blick bieten Birgit Dehns Malereien. Eine Gans, geschmückt mit einer Federboa, die von den Daunen einer Artgenossin stammen, zeigt ihr Acrylwerk. Das Tier posiert vor einer kalten Kachelwand, die an einen Schlachthof erinnert. Dazu kommt der hintersinnige Titel »Ich will doch nur dein Bestes«. Diesem Bild gegenüber zeigt Dehn einen Truthahn, dem ein Festmahl zum »Karriereknick« wird.

Die Hängung von Dehns Werken macht klar: In der Schau ist nichts dem Zufall überlassen worden. So gibt es einen Bereich, der »Unfarbiges« bündelt. Susanne Höflers rhythmische Zeichnungen, die »Körpertürme«, haben hier ihren Platz. Dazu gehören auch Andreas Jauss’ schwarz-weiße Landschaften und Ralf Ehmanns Marmorplastik »Die Erschaffung«. In einem anderen Teil des Raums kommen die »Sphärenkünstler« zum Zug. Ursula Huths Glasgebilde, in denen feine Fäden oder andere geheimnisvolle Strukturen eingegossen sind und Reinhard Brunners Transparenz verströmende Arbeit »Green Space« zählen dazu.

VW-Bus als Atelier

Endecken lässt sich auch Neues. Etwa Axel von Criegern, bekannt eher als Maler und Zeichner, der sich als Bildhauer präsentiert und figürliche Holzplastiken zeigt. Noch so ein alter Hase im Künstlerischen ist Gerhard Kilger, geboren 1949. »Er fuhr früher mit der Leinwand ins Freie und der VW-Bus diente als Atelier«, erzählt Ehmann. »Rote Nähte«, eine abstrakte Arbeit von ihm, zeigt die Schau.

Auch Gunther Klosiniski, geboren 1945, gehört in diese Riege. Klosinski, der in Tübingen einen Lehrstuhl für Kinder- und Jugendpsychiatrie innehat, schuf Fotomontagen, in denen tanzende Menschen zwischen Wellenschichtungen verschwimmen. Eine von Afrika-Reisen mitgebrachte Ziegenhaut dient Dieter Luz in »Ampharische Zeichen« als Malgrund. Der Kameramann für ethnologische Filme wurde 1939 geboren.

Als Neuer beim Künstlerbund macht Sebastian Rogler mit. »Uni-Sex« lautet seine Fotocollage, in der er mit Geschlechter-Vorstellungen spielt. Pepp zieht mit Roland Wersching ein, der auch Facharzt für Neurologie ist. »Die Straße ins Museum holen«, beschrieb Ehmann sein Werk »Köpfe«, weil die Abbildungen Graffitis ähneln.

Leise Töne schlägt Gerhard Feuchter mit seiner Papier-Installation an. »Das Papier stellt er selbst her«, sagte Ehmann. Wissenschaftlichem eine künstlerische Qualität zu entlocken, gelingt Frido Hohberger, der Zellstrukturen, anatomische und eigene Zeichnungen in seiner Collage »Anatomie der Gefühle« vereint. Beteiligt sind 35 Künstler. Verteilt sind ihre Werke in der Kulturhalle und der Galerie des Künstlerbundes. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Terrorismus

Deutscher IS-Terrorist Cuspert soll getötet worden sein

Denis Cuspert hatte in zahlreichen IS-Videos zu Gewalt aufgerufen und mit islamistischen Anschlägen gedroht. Foto: Di Matti
Der schon mehrfach totgesagte IS-Terrorist und frühere Berliner Rapper Denis Cuspert soll Berichten zufolge in Syrien ums Leben gekommen sein.
lesen »
Bildung

Realschule in Dußlingen? Schulleiter kritisieren Pläne

Erhält möglicherweise einen neuen Konkurrenten: die Merian-Gemeinschaftsschule im Schulzentrum Steinlach-Wiesaz.
Die Freie Evangelische Schule Reutlingen (FES) plant, eine Realschule in Dußlingen zu eröffnen. In den Gemeinden rund um Dußlingen zeigen sich die anderen Schulen und Rathauschefs weniger begeistert.
lesen »
Polizeiverordnung

Hunde dürfen in St. Johann nur noch mit Tütchen

Auch auf Wiesen und Feldern in der freien Landschaft hat Hundekot nichts verloren, findet die Mehrheit der St. Johanner Gemeinderäte. Die  neue Polizeiverordnung schreibt vor, dass »auf fremden Grundstücken« ein Hund nichts hinterlassen soll – und wenn doch, der Halter unverzüglich aufräumt.
Im Wald dürfen St. Johanns Hunde noch, ohne dass Herr- oder Frauchen gleich mit der Tüte kommt. Sonst aber gilt von 1. Februar an die neue Polizeiverordnung.
lesen »
Reutlinger Theater die Tonne

Musikalische Spritztour zum Tonne-Neustart

Impression aus den Proben zu »Von Weimar bis Merkel«, das am kommenden Donnerstag im Reutlinger Theaterneubau in der Jahnstraße Premiere feiert. FOTO: SCHULTZE
»Die letzten anderthalb Seiten sind noch nicht fertig. Das mache ich morgen«, vertraute Heiner Kondschak einer erstaunten Presse an. Immerhin ist sein Bilder- und Liederreigen »Von Weimar bis Merkel« am kommenden Donnerstag das Eröffnungsstück der schmucken neuen Spielstätte des Theaters Die Tonne auf dem früheren Listhallengelände.
lesen »

Remis bei Hertha: Ohne Aubameyang strauchelt Dortmund erneut

Der Berliner Niklas Stark (r) versucht Dortmunds Mario Götze vom Ball zu trennen. Foto: Annegret Hilse

Berlin (dpa) - Der wechselwillige Pierre-Emerick A... mehr»

Verhandlungen in den USA zur Vermeidung eines «Shutdown»

Washington (dpa) - In den USA wird weiter vesucht,... mehr»

AfD-Bundesspitze entmachtet Landesvorstand in Niedersachsen

Paul Hampel, Landesvorsitzender der niedersächsischen AfD. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Berlin/Hannover (dpa) - Nach langen Querelen hat d... mehr»

Sieg gegen Tschechien: DHB-Auswahl wahrt Medaillenchancen

DHB-Akteur Finn Lemke (r) beim Zweikampf mit Tschechiens Ondrej Zdrahala. Foto: Monika Skolimowska

Varazdin (dpa) - Bundestrainer Christian Prokop ba... mehr»

Goretzka als neue Bayern-«Attraktion» - Vertrag bis 2022

Nationalspieler Leon Goretzka wird im Sommer vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München wechseln. Foto: Tim Rehbein

München (dpa) - Der FC Bayern treibt mit dem Trans... mehr»

Fußball

Schalke bestätigt: Goretzka-Transfer zum FC Bayern fix

Nationalspieler Leon Goretzka wird im Sommer vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München wechseln. Foto: Tim Rehbein
Der FC Bayern München hat den Transfer von Leon Goretzka perfekt gemacht und sich den nächsten hochbegehrten deutschen Nationalspieler gesichert. Der FC Schalke 04 bestätigte den Abgang des Mittelfeldspielers im Sommer.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen