Leute

Schifoan-Held Ambros wird 65 - Neue Ehe und große Tour

Von Matthias Röder, dpa

Waidring (dpa) - Der Mann ist schon zu Lebzeiten eine Legende. Wolfgang Ambros, in der Alpenrepublik als «Godfather des Austropop» verehrt, gehört zu den unangefochtenen Stars - nicht nur in seiner Heimat. Seit März ist er auf Tour mit mehr als 40 Konzerten in Deutschland und Österreich. Ein stimmiges Umfeld für seinen 65. Geburtstag an diesem Sonntag.

Musiker Wolfgang Ambros
Musiker Wolfgang Ambros. FOTO: dpa
«Er möchte seinen Geburtstag gern von Wien und Tirol fernhalten», meint sein Manager Peter Fröstl. Der frisch verheiratete Ambros («Schifoan») steht lieber im rheinischen Neuss auf der Bühne.

Im Februar hat Ambros seiner Lebensgefährtin Uta (51) in seiner Tiroler Wahlheimat Waidring den Bund fürs restliche Leben versprochen. Ein neuer Impuls im Leben des eher grantigen Typs, dem wegen einer angeborenen Rückgratverkrümmung vor wenigen Jahren der Rollstuhl drohte. Eine Wirbelsäulen-Operation 2014 bewahrte ihn damals vor diesem Schicksal.

«Es geht ihm gut», meint Fröstl. Ambros trainiere fleißig, um sich in Form zu halten. Gesundheitliche Rückschläge gab es im Leben des Hobby-Skilehrers mehrfach. Einen Feuerunfall, eine Krebserkrankung, einen schweren Bootsunfall, eine Malariaerkrankung, einen Autounfall - «Katzen haben sieben Leben, ich habe offenbar zwölf», sagte Ambros einmal. Das Überlebens- und Erfolgsrezept von Ambros hat Weggefährte Joesi Prokopetz als «unverrückbares Ich-selbst-sein», als «kompromissloses Annehmen seiner selbst», als «Selbstverliebtheit und letztlich leichtfüßige Beratungsresistenz» beschrieben. Einfach im Umgang ist Ambros eher weniger, dafür gilt er als extrem authentisch.

Die Deutschen kennen den Sohn eines Lehrer-Ehepaars aus Wolfsgraben bei Wien seit dem genial-düsteren «Es lebe der Zentralfriedhof» (1975). Die Hymne auf die Gleichheit - und sei es die von Toten und Lebenden auf dem mit 330 000 Gräbern europaweit besonderen Friedhof - haben manche noch im Ohr: «Dort hinten bei der Marmorgruft, durt stengan zwa Skelette. Die stess'n mit zwa Urnen on und saufen um die Wette». Und noch was zum Mitsingen: «Am Freitog auf'd Nocht montier' i die Schi - auf mei' Auto und dann begib' i mi - in's Stubaital oder noch Zell am See, - weil durt auf die Berg ob'm ham's immer an leiwaund'n Schnee». Das Skifahrerglück von «Schifoan» als Lebensglück.

«Wenn er Zeit hatte, hat Ambros auch immer wieder mal als Skilehrer ausgeholfen», sagt Fröstl. In Waidring hielt es ihn nicht nur wegen des Schnees, sondern auch als Betreiber einer Disko, in deren Gebäude er heute lebt. Die Disko ist jetzt eine Kleinkunstbühne.

Abschied genommen hat Ambros im vergangenen Winter von einem Kult: Vom «Watzmann». 1972 war die 18-minütige Urversion des Musicals entstanden. Hunderte Male haben Ambros und seine Band seitdem die merkwürdig inhaltsarme, gleichwohl stets umjubelte Alpen-Saga über den Kampf zwischen Berg und Mensch geboten. «Ambros und auch die anderen wollen nicht mehr», sagt Fröstl. Ob das Stück, das in seinem Kultstatus an die «Rocky Horror Picture Show» erinnert, durch andere Künstler doch weiterleben wird, bleibt zunächst offen.

Gekittet ist inzwischen der Streit mit der anderen Austropop-Legende Rainhard Fendrich. Ambros hatte im Radio über Fendrichs Kokain-Konsum berichtet. Das fand der nicht lustig. Nach langem Schweigen traten die beiden aber 2013 beim Donauinselfest wieder einmal gemeinsam auf. Stolz ist Ambros, der mit seiner früheren deutschen Lebensgefährtin auch noch zwei kleine Zwillinge hat, nicht zuletzt auf seinen Sohn aus erster Ehe. Der setzt als Schlagzeuger bei Österreichs Erfolgsband «Seiler und Speer» die Tradition des höchst erfolgreichen Musikers in der Familie fort.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Niederlande

Suche nach Kindermörder: DNA-Massentest gestartet

Joep Pattijn von der Polizei Limburg spricht vor dem Bild des Nicky Verstappen. Nach fast 20 Jahren wollen Ermittler mit einer DNA-Massenuntersuchung den mutmaßlichen Mord an dem elfjährigen Nicky im Grenzgebiet bei Aachen aufklären.
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer stehen voll hinter der Aktion - auch wenn sie zur Zeit der Tat noch Kinder waren.
lesen »
Film

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot

Schauspielerin Sridevi Kapoor im Sommer 2013 bei einer Preisverleihung der Internationalen Indischen Filmakademie. Foto: Jerome Favre/EPA
Sridevi Kapoor spielte schon als Kind in zahlreichen Filmen in den indischen Regionalsprachen Tamil, Telugu, Malayalam und Kannada mit, bevor sie 1978 ihr Bollywood-Debüt gab und zum Superstar aufstieg.
lesen »
FUSSBALL-OBERLIGA

Reutlinger 2:0-Sieg in Walldorf

Der neue SSV-Trainer Teodor Rus. FOTO: BAUR
Vierter Auswärtssieg für den Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen. Das Team des neuen Trainers Teodor Rus gewann beim FCA Walldorf II ungefährdet und hochverdient mit 2:0 (1:0).
lesen »
Land

Auto prallt gegen Baum: Frau stirbt

Für eine 47-jährige Frau im Mercedes kam jede Hilfe zu spät.
Eine Familie ist mit ihrem Auto im Landkreis Biberach verunglückt - die 47 Jahre alte Mutter starb dabei.
lesen »

Social Media führen nicht zu massiv schlechteren Schulnoten

Zwischen Schulbuch und Facebook: In vielen Familien ein schwieriger Spagat. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Würzburg/Bamberg (dpa) - Forscher sehen nach einer... mehr»

Handy-Akku fängt in chinesischem Flugzeug Feuer

Peking (dpa) - Eine mobile Handy-Batterie ist in e... mehr»

Bundesamt fehlen 20.000 Plätze in Integrationskursen

Eine Schülerin nimmt in einer Volkshochschule in Berlin an einem Integrationskurs teil. Foto: Sophia Kembowski

Berlin (dpa) - Das Bundesamt für Migration und Flü... mehr»

Deutsches Eishockey-Team verpasst das Olympia-Wunder

Das DEB-Team schwört sich auf das Finale ein. Foto: Julio Cortez/AP

Pyeongchang (dpa) - Nach dem knapp verpassten Olym... mehr»

AfD-Chef Meuthen: Die SPD macht es uns leicht

Jörg Meuthen: «Umfragen sind immer ein ungedeckter Scheck, was zählt ist am Wahltag». Foto: Sina Schuldt

Berlin (dpa) - AfD-Chef Jörg Meuthen würde sich fr... mehr»

Handball

TuS Metzingen beim Schlusslicht klar überlegen

Herausragend: Metzingens Kreisläuferin Julia Behnke
Die Metzinger Bundesliga-Handballerinnen haben die Auswärtspartie beim HC Rödertal klar mit 36:25 (15:13) gewonnen. Erfolgreichste Torschützin war Kreisläuferin Julia Behnke mit sieben Treffern.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen