Ausstellung - Künstlerbund bespielt die Tübinger Kunsthalle, bevor diese wegen Sanierung und Umbau länger schließt

Raumgewinn auf Zeit

VON BIRGIT VEY

TÜBINGEN. »Raumgewinn« betitelten 40 Mitglieder des Tübinger Künstlerbundes ihre Schau. Gezeichnet, fotografiert, gedruckt und modelliert haben sie. »Ein Gewinn für die Kunst sind die Arbeiten allemal«, meinte die erste Vorsitzende Cornelia Szelény. Und die Künstler profitieren vom angesehenen Ambiente. »Es ist eine große Chance, in der Tübinger Kunsthalle ausstellen zu können«, erklärte die Kunsthistorikerin.

1971 gründete sich der Künstlerbund. »Es ist die älteste Kunstvereinigung der Stadt«, sagte Erste Bürgermeisterin Christine Arbogast. Ihm wurde die Ehre zuteil, die vorerst letzte Ausstellung zu präsentieren: Sie dauert bis zum 19. Juli. Danach steht die Sanierung der Kunsthalle an, werden die Räume voraussichtlich ein bis zwei Jahre geschlossen sein. Diese letzte Gelegenheit zog viele Gäste an: Rappelvoll waren die Räume bei der Vernissage.

»Schwangerer Mann«

Die Besucher können in thematisch breit gefächerte Arbeiten eintauchen. Abstraktes bietet Anne-Christine Klarmanns »Bildrelief 1«: Auf schwarzem Grund schlängeln sich blaue Striche zum oberen Bildrand.

Noch reduzierter gestaltet Carola Dewor ihre Werke »Component 1+2«: Blaue und rote Farbschichten schieben sich über die Leinwand, lassen ein ungegenständliches Relief entstehen. »Achterbahn« tauft Susanne Immer ihr dreiteiliges Werk, dass mit seinen hellen, zarten Farben schwebende Leichtigkeit ausstrahlt. Organische Gebilde schafft Annette Janle, abstrahierte Landschaften Maria Heyer-Loos.

Schmunzeln löste Helga Seidenthal mit ihrem Bildtitel »Schwangerer Mann« aus. Doch der Titel blieb ihr Geheimnis, denn die Radierserie zeigt Linienbündel sowie ein abstrahiertes Männerporträt. Dieser Drucktechnik widmet sich ebenfalls Anita Bialas mit farbigen Aquatina-Werken.

Fotografische Experimente sind ein weiterer Schwerpunkt der Schau. Fotografische Strukturen auf Stoff präsentiert Peter-Michael Weber, Collagen, in denen Menschen aus der Gegenwart vor einer historischen Kulisse erscheinen, Tilman Rösch. Ein Spiel mit den Geschlechtern betreibt Lorenzo de Nobili. »Celia und Bruno«, die beiden sind übrigens Eisverkäufer in Tübingen, lautet der Titel seiner Fotoserie, in der de Nobili weibliche und männliche Gesichtsteile übereinanderschichtet.

Fotorealismus von Andreas Jauss, Skulpturen (etwa von Uwe Bürkle) und Zeichnungen (beispielsweise »Meine drei Mütter« von Susanne Höfler) zeigt die Ausstellung auch. Mit dabei sind zudem Axel von Criegerns farbenfrohe, kindlich-verspielte Frauen-Porträts. Criegern ist seit 1972 Mitglied im Künstlerbund und war lange Jahre Vorsitzender.

Mangel an Ausstellungsflächen

Den Ausstellungstitel »Raumgewinn« hatten die Künstler auch gewählt, weil sie auf eine kritische Situation aufmerksam machen wollten. »Es besteht ein Mangel an Ausstellungsmöglichkeiten«, wie es Szelény formulierte. Dazu komme, dass die genutzten Räumlichkeiten »nicht die Präsentationsqualität der Kunsthalle haben«. Sie war deshalb sehr angetan, dass die Künstler in diesen hellen Räumen ihr Können vorstellen können. Damit werde »eine Wertschätzung ihrer Arbeit« geleistet, die, so hofft Szelény, auf ein »interessiertes Publikum trifft, das auch einen monetären Beitrag leistet.« (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Umbau

Neuhäuser "Insel" - Vor Weihnachten beidseitig frei

Die alte Busbucht ist Geschichte. Bald  werden Fahrgäste  barrierefrei in die Busse kommen.
Die Neuhäuser »Insel« bekommt ein neues Gesicht. Barrierefreie Bushaltestelle entsteht. Keine größeren Verkehrsprobleme durch Teilsperrung der Ortsdurchfahrt.
lesen »
Hilfsaktion

Mit dem Weihnachtstruck nach Rumänien

Die verladenen Pakete sind für Familien in Südosteuropa überlebenswichtig. Foto: Jaensch
In Gomaringen macht ein Lkw der Johanniter-Unfall-Hilfe für die Päckchensammlung der Firma Bowa Halt.
lesen »

Dämpfer für Nürnberg im Aufstiegskampf - Regensburg siegt

Hanno Behrens kam mit dem 1. FC Nürnberg nicht über ein 1:1 in Kaiserslautern hinaus. Foto: Uwe Anspach

Düsseldorf (dpa) - Zweitligist 1. FC Nürnberg ist ... mehr»

Willkommen in der Ära «Söderhofer»

Der Machtkampf ist vorüber: CSU-Chef Horst Seehofer und Markus Söder demonstrieren neue Einigkeit. Foto: Sven Hoppe

Nürnberg (dpa) - Die neue Ära der CSU beginnt an e... mehr»

Alle DSV-Abfahrer bei Svindals Sieg in den Punkten

Josef Ferstl fuhr in Gröden auf den 14. Platz. Foto: Marco Trovati

St. Christina in Gröden (dpa) - Die kurze Nacht na... mehr»

Biathlon-Star Dahlmeier nach erstem Saisonsieg happy

Laura Dahlmeier feiert ihren ersten Saisonsieg. Foto: Alexander Vilf

Le Grand-Bornand (dpa) - Laura Dahlmeier war nach ... mehr»

Wunschzettel an Polizei in Dortmund via Facebook

Dortmund (dpa) - Die Dortmunder Polizei hat ihre F... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen