Konzert - Katharina Schlenker und Ecatuor

Kammermusik ohne Stühle

VON ELKE KADEN

MÜNSINGEN. Bereits in der vergangenen Saison hatte die in Münsingen gebürtige, mit Preisen und Stipendien ausgezeichnete junge Pianistin Katharina Schlenker gemeinsam mit einem Streicher-Ensemble, damals mit dem Amaryllis-Quartett, der Konzertreihe der Gesellschaft der Musikfreunde Münsingen (GdM) einen glanzvollen Höhepunkt verliehen. Nun setzte sie ihr Engagement für Münsingen und die GdM mit einem weiteren Highlight ihrer Reihe »Herbstliche Klavierquintette« gemeinsam mit dem Ensemble Ecatuor fort.

Die jungen Instrumentalisten Tilmann Hussla, erste Violine, Meike Lu Schneider, zweite Violine, Kundri Lu Schäfer, Viola, und Martin Knörzer, Violoncello, ausgebildet beim weltberühmten Artemis-Quartett, haben ein wichtiges Ziel: Menschen jeden Alters und jeder Gesellschaftsschicht für klassische Musik zu begeistern. Dazu wählen sie nicht immer historische Aufführungsräume wie die Münsinger Zehntscheuer und ein etabliertes Publikum, vielmehr spielen sie auch in Bars, Clubs, ja selbst auf der Straße! Man konnte gespannt sein auf diesen Auftritt.

Ohne Notenständer

Und in der Tat, es ist außergewöhnlich: Die Bühne ist leer – Notenständer, Stühle fehlen, wenn man von einem kleinen Hocker für den Cellisten absieht.

Dann betreten sie die Bühne und beginnen unmittelbar Beethovens Streichquartett F-Dur, op. 18/1. Die Notenblätter erweisen sich tatsächlich als vollkommen überflüssig, denn hier wird nicht buchstabiert, vielmehr musiziert: flexibel, sensibel miteinander – und vor allen Dingen mit ganz selbstverständlicher feinsinniger Virtuosität.

Faszinierend, wie sich die Musiker die Bälle der einzelnen Phrasen zuspielen! Es ist nicht nur der Blickkontakt, den das Fehlen der Notenblätter, -ständer und Stühle fördert; es ist mehr: Ein grenzenloser Klangkörper fügt sich aus vier virtuosen Gleichgesinnten.

Mit Ravels Streichquartett F-Dur setzten sie dem Programm die Krone auf: nicht zeichnerisch, sondern malerisch empfunden, zaubern sie Klänge vom Einfühlsamsten, mit viel Temperament aufgeladen. Lyrische Momente münden unversehens in hochdramatische Ausbrüche. Gestochen scharf erklingt das Pizzicato des zweiten Satzes, »Vif et agité«, geballt temperamentvoll finden sie zum Finale.

Dvorák mit rhythmischer Kraft

Nach der Pause war der Höhepunkt des Abends zu erwarten, das gemeinsame Musizieren des Ensembles Ecatuor mit der Pianistin Katharina Schlenker. Antonín Dvoráks Klavierquintett A-Dur, op. 81 stand auf dem Programm. Ganz selbstverständlich integrierte sich die Pianistin ins Ensemble, indem sie sowohl Dvoráks Folklore-Anklängen als auch der Stilistik der Spät- und Hochromantik gerecht wurde. Mit Farbigkeit, auf opulenten Klang gebetteter Melodik und sicherer Linienführung verlieh sie dem Quintett ihr musikalisches Gesicht. So dominierte sie virtuos und einfühlsam den Mittelteil der »Dumka«, eines slawischen Tanzes, und führte das Ensemble weiter voll rhythmischer Kraft zum temperamentvollen »Furiant«, klangfroh an den ersten Satz erinnernd.

Das Publikum war begeistert und mitgerissen und spendete Beifall mit Bravo-Rufen. Die Zugabe des Ensembles erinnerte eher an dessen Bar- oder Straßenmusik und wurde doch höchsten Ansprüchen gerecht. Der Beifall wollte nicht enden. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Energie

Viele Stromabschaltungen wegen offener Rechnungen

Abendprogramm mit Kerzenschein. Der Familie wurde der Strom abgestellt. Foto: Jonas Güttler
Wegen unbezahlter Rechnungen ist im vergangenen Jahr rund 330 000 Haushalten in Deutschland der Strom abgestellt worden. Neben den Sperrungen der Anschlüsse hat es 2016 zudem etwa 6,6 Millionen Sperr-Androhungen gegen säumige Zahler gegeben.
lesen »
Polizeimeldung

Schlägerei in Kirchentellinsfurt

Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Zu einer Körperverletzung und anschließenden Widerstandshandlungen gegen die hinzugerufenen Polizeibeamten kam es am Samstagnachmittag in der Wannweiler Straße.
lesen »

Hamilton vor Titelgewinn - Vettel vermiest WM-Party

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Grand Prix der USA in Austin gewonnen. Foto: Eric Gay

Austin (dpa) - Texas-Titan Lewis Hamilton hat Seba... mehr»

Vettel Zweiter beim US-Rennen - Hamilton rückt Titeltriumph ganz nah

Austin (dpa) - Sebastian Vettel hat den vorzeitige... mehr»

Freiburgs Kapitän Schuster von Hertha-Fans bespuckt: «Geht zu weit»

Freiburg (dpa) - Julian Schuster, der Kapitän des ... mehr»

Slowenisches Staatsoberhaupt Pahor muss in die Stichwahl

Ljubljana (dpa) - Sloweniens seit fünf Jahren amti... mehr»

«Gegen Hass und Rassismus im Bundestag»: Demo in Berlin

Mehrere tausend Menschen demonstrieren in der Nähe des Reichstages in Berlin unter dem Motto «Gegen Rassismus im Bundestag». Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Kurz vor der konstituierenden Sitzu... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen