GALERIEN AKTUELL - Malerei von Gabriele Seeger in der »Pupille« Reutlingen

Heimat Farbe

Was ist Heimat? Ein Begriff, ein Gefühl, ein Ort, ein Dasein unter Freunden, ein Zuhause in der Sprache und in der Kunst, oder die Sehnsucht aller, die im Exil leben müssen? Gabriele Seeger, die sich in ihrer Malerei immer wieder mit den Themen von Heimat und Exil in eindringlicher Weise auseinandersetzt, gibt in ihrer jetzigen Ausstellung in der Reutlinger »Pupille« keine unmittelbare Antwort darauf, was Heimat sei. Überlingen könnte es sein mit dem Bodensee, da wo sie geboren wurde. Bildbeispiele dafür gibt es in der Ausstellung: die Sturmwarnungen etwa mit ihrem großen Sog der Farbe. Oder die Dohle Jacob, die in Überlingen sogar ein Denkmal bekam. Oder Reutlingen mit der Alb mit den Erlebnissen auf der B 312 - eine dramatische Geschichte zwischen Traum und Albtraum. Oder bedeutet ihr Heimat einen mythischen Ort, jenes Eingebundensein in die Geschichte von Menschen und Schicksalen, in Religion und uraltes Wissen?

Darauf deutet vieles bei Gabriele Seeger hin. Auch der geheimnisvolle weiße Rabe. Sie ist verwurzelt in Strömen des Lebendigen aus allen Zeiten. Bei ihr treffen Archaisches und Gegenwärtiges, Symbol und Natur, Ernst, Licht und Dunkel, Klarheit und Widerstand auf eine immer spannende und sich jeder Verallgemeinerung des Ausdrucks verweigernde Weise aufeinander.

Die Mitte dieser Ausstellung bilden ihre monumentalen Krüge. Ein Thema, das sie seit Jahren weiterentwickelt hat und das jetzt in den Gemälden der »Familienfest«-Folge und dem wandfüllenden großen und großartigen »Triptychon« von 2011 seine Kulmination erreicht haben dürfte. Der Krug mit seiner symbolhaften Bedeutung von Fülle und Fruchtbarkeit, von Segen und Verwandlung, man denke nur an die sieben Krüge der biblischen Hochzeit zu Kana, diese Urform des Bergenden und des Erfülltseins und des Gebenden steht bei Gabriele Seeger für eine Heimat. Unter Menschen, in der Familie und sicher auch in einem für sie künstlerisch-existenziellen Sinn. Denn der Krug stiftet nicht nur Gemeinschaft, wenn er auf dem Tisch steht und sich alle um ihn scharen, er ist auch Gefäß ihrer Phantasie und ihres Malens. Mal schlank geformt, mal dickbauchig und immer voller Figur enthält er jene Kraft, die belebt und inspiriert und die letztlich auch die menschliche Nähe bewirkt.

Mit ihren eigenen Farben, einem Indigoblau und einem erdhaften Englischrot erreicht Gabriele Seeger kraftvolle und geheimnisvolle Wirkungen, weil die Schichten dieser Farben gleichsam ins Gespräch kommen und mit feinsten malerischen Berührungen leise und wunderschön zu leuchten beginnen. Es ist ein Leuchten aus der Tiefe, als wollte Gabriele Seeger im Bild andere potenzielle Bilder erzählen, in denen das Verspielte, Spontane und das glockengleich tief Schwingende eine magische Mehrstimmigkeit anstimmen.

In anderen Bildern, etwa dem »Kirschblütenfest«, kommt die Freude der Künstlerin an den hellen und leichten Farben zum Zuge; aber sie koloriert dabei nie, sondern bleibt dem ernsten Grundklang ihrer Malerei treu. Als wäre die Farbe in ihrer seelischen Mächtigkeit eine Heimat für sie.

Bis 30. September, Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung (Telefon: 0 71 21/29 09 10). (hdw)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
USA

Ehepaar hielt 13 Kinder gefangen

Der Polizei boten sich erschütternde Bilder. Foto: Andrew Foulk
Ein Ehepaar in Kalifornien hat seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen über Monate gefangen gehalten.
lesen »
Land

Mann stirbt nach Unfall auf B 27

Ein Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Lukas Schulze/Archiv
Nach einem Unfall auf der Bundesstraße 27 nahe Aichtal ist ein Mann im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben.
lesen »
Musik

Cranberries-Sängerin überraschend gestorben

Dolores O'Riordan bei einem Auftritt mit ihrer Band in der polnischen Stadt Breslau. Foto: Maciej Kulczynski/PAP
Ihre Stimme ging durch Mark und Bein: Die Frontfrau der irischen Rockgruppe The Cranberries, Dolores O'Riordan, ist tot. Sie starb demnach überraschend während eines Aufenthalts in London.
lesen »
Tanz

Lächelnder Rückblick des Stuttgarter Balletts

Hier eine Szene aus dem Stück »Dances At The Gathering« von Ch. Jerome Robbins mit Alicia Amatriain, Veronika Verterich und Sinéad Brodd beim Ballettabend »Begegnungen«. Foto: Stuttgarter Ballett
Ein Abend fast ohne Ausstattung, nur Trikots und ein paar Flatterkleidchen in Pastell, zwei Stunden reiner Tanz und reines Glück. Ballettchef Reid Anderson hat sich die beiden Werke zum Abschied gewünscht, beide sind Hymnen auf die Freundschaft.
lesen »

Grundsteuer: Verfassungsgericht stellt Einheitswerte infrage

In der Verhandlung vor dem Verfassungesgericht geht es um die Frage, ob die Berechnung der kommunalen Steuer, die auf Grundstücke und Gebäude erhoben wird, noch mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Foto: Frank Rumpenhorst

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht hat... mehr»

Karlsruhe stellt Einheitswerte für Grundsteuer infrage

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht hat... mehr»

Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung

Papst Franziskus wird in Santiago de Chile von Präsidentin Michelle Bachelet empfangen. Foto: Mario Davila Herandez

Santiago de Chile (dpa) - Papst Franziskus hat zum... mehr»

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Ausweis für geduldete Asylbewerber mit dem Vermerk «Aussetzung der Abschiebung (Duldung)». Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa) - Die Zahl der neu nach Deutschland g... mehr»

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Transparent verhüllt mit Herzchenbrille: Eine Kreation von Ewa Herzog. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Die nackten Tierschützer waren scho... mehr»

Geschäftsführung

Sportvereinszentrum: Der peb2-Chef muss gehen

Das peb2 soll sich im Markt der Premium-Anbieter behaupten. Sowohl außen wie innen hat es dazu gute Voraussetzungen.
Da wird sich sicher der eine oder andere verwundert die Augen gerieben haben - so schnell, wie das ging: Das gemeinsame Sportvereinszentrum des VfL Pfullingen und des TSV Eningen sucht einen neuen Geschäftsführer.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen