Konzert - Yacine Boularès und Band im Pappelgarten

Die Sprache des Afrojazz

VON JÜRGEN SPIESS

REUTLINGEN. Es war ein langer Abend der Kontraste: Der in New York lebende Tunesier Yacine Boularès präsentierte am Freitag mit seiner Band Ajoyo ein pulsierendes Afro-Jazz-Gemisch mit ausschweifenden melodischen Improvisationen. Eine effektvolle Show, die sowohl musikalische als auch visuelle Höhepunkte en masse lieferte. Tobias Festls Pappelgarten avancierte für zwei Stunden zur Groove-Hochburg und am Ende des Konzerts gab's noch zwei Zugaben obendrauf.

Afro-Jazz sei die Musik der Zukunft, gab der seinen Zeitgenossen bisweilen selbst futuristisch anmutende Jazztrompeter Miles Davis in seiner Autobiografie zu Protokoll. Vor Augen hatte er dabei vor allem den nigerianischen Tenorsaxofonisten Fela Kuti, aber auch der tunesische Musiker Yacine Boularès hätte bestens in dieses Orakel des Jazz-Übervaters gepasst.

Verblüffend vielseitig

Nicht nur durch dessen expressives Saxofonspiel, auch wegen der kompetenten Unterstützung seiner vier Mitspieler und der eindrücklichen Gesangseinlagen von Sarah Elizabeth Charles kommt die Musik von Ajoyo enorm locker, tänzerisch und gleichzeitig explosiv daher. Verblüffend die Vielseitigkeit, überraschend der legere Umgang mit tradierten Jazzsongs, angenehm ihre Vorliebe für das Auskosten von Melodien.

Doch nicht nur der Multi-Holzbläser und die ebenfalls in New York lebende Sängerin Sarah E. Charles bringen das Pappelgarten-Publikum schnell zum Schwitzen - und teilweise gar zum Tanzen.

Der afrikanische Charakter der Musik erhält erst durch den glasklaren Keyboard-Sound von Ben Rando, die funkigen E-Bass-Einlagen von Sam Favreau, das hitzige Gitarrenspiel von Ralph Lavital und die kantigen Akzenten von Drummer Guilhem Flouzat die nötige Spannung. Sie alle geben dem Gesamtsound eine unvergleichliche Schärfe und machen diesen Konzertabend zu einem echten Knaller.

Reizvolle Verbindung

Der Auftritt von Ajoyo ist vor allem deswegen ein Konzert der Extraklasse, weil sich in ihrer Musik die unterschiedlichsten Kulturen widerspiegeln. Die Verbindung von Jazzrock, souligen Anklängen und Afro-Jazz erfüllt nicht nur die Ansprüche des Publikums, sie macht auch den ungemein atmosphärischen Reiz der Musik aus. Geschickt werden die ausnahmslos groovenden Stücke an der richtigen Stelle von jazzigen Soli durchsetzt. Und vor allem: Die Musik von Ajoyo geht sprichwörtlich in Bauch und Beine. Auf krampfhaften Ethno-Versatz wird verzichtet und dafür viel Wert auf die Wirkung des frischen und unbekümmerten Afrojazz gelegt.

Yacine Boularès gelingt das Kunststück, zwischen den Ansprüchen nach Ursprünglichkeit und Modernität zu vermitteln. Leichte und schwebende Rhythmen stehen neben zupackenden Funk-Sounds, ernste Themen neben unbekümmertem Ethno-Jazz. Yacine Boularès geht es um das behutsame Überschreiten von Kulturgrenzen ohne Verlust der eigenen Identität. Für den Afrojazz ist seine Musik ein schönes Echo in die Gegenwart. Und auch ein bisschen darüber hinaus. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Luftverkehr

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen

Die Deutsche Flugsicherung warnt vor einem «radikal zunehmendem Problem» durch Drohnen. Foto: Robert Dyhringer
Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
lesen »
Geschichte

Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt

Strand von Ostende in Belgien: Nach rund 100 Jahren ist hier ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Foto: Laurent Dubrule
Ostende (dpa) - Nach rund einem Jahrhundert auf dem Grund der Nordsee ist vor der belgischen Küste ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden.
lesen »

Kalenderblatt 2017: 21. September

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den ... mehr»

Deutschland will weiter ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat

New York (dpa) - Deutschland, Japan, Indien und Br... mehr»

Steuereinnahmen des Staates um 6,8 Prozent gestiegen

Berlin (dpa) - Die Steuereinnahmen des Staates sin... mehr»

Real Madrid unterliegt daheim Betis Sevilla 0:1

Cristiano Ronaldo (M) scheitert mit einem Hackentrick an der Abwehr von Betis Sevilla. Foto: Enrique de la Fuente

Madrid (dpa) - Auch beim Comeback von Weltfußballe... mehr»

May fordert entschlosseneren Kampf gegen Terrorismus

New York (dpa) - Großbritanniens Premierministerin... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...