Bewegende Momente

VON REINBERT TABBERT

Reutlingen war eine Zwischenstation in seinem Leben – Dietrich Kirsch, Bildkünstler, Schriftsteller und eben hier auch Sänger im Grischkat-Chor. Geboren 1924 im schlesischen Bunzlau und viele Jahre zusammen mit seiner Frau, der Grafikerin Jutta Korn, schreibend und Bücher gestaltend in Ravensburg tätig, verbringt er seinen Lebensabend in Überlingen am Bodensee. Dort hat er nun nach einem Gedichtband (»99 künstliche Monde«, 2009) den Band »Briefe an den Augenblick« veröffentlicht, der elf autobiografische Prosastücke, ein Gedicht und 14 Linolschnitte versammelt.

Es sind buchstäblich bewegende Augenblicke, die nüchtern und anschaulich dargestellt werden: der Abschied des Kindes vom toten Großvater, der rettende Abtransport nach schwerer Verwundung in den letzten Kriegstagen, das Zusammentreffen mit einem einsamen Rentierhirten in Lappland.

Die beiden persönlichsten Prosastücke haben Reutlingen als Schauplatz, wo Kirsch in den 1950er-Jahren zum Künstlerkreis um Winand Victor gehörte: Es geht um die Begegnung mit Jutta Korn, die seine Frau wurde, und um ein nächtliches Gespräch über den Sinn von Tod und Leben mit einem Freund, in dem sich der Schriftsteller Günter Bruno Fuchs erkennen lässt, der wie Kirsch und wie der gemeinsame Freund Victor von der Erfahrung des Krieges geprägt wurde. Zu dritt gaben sie die Zeitschrift »telegramme« heraus (in der das Stück vom Rentierhirten zuerst erschienen ist).

Auch zwei der Linolschnitte des Bandes haben in den Reutlinger Jahren Kirschs ihren Ursprung: der Linolschnitt »Wolken über der Alb« und das Umschlagbild »Schwäbische Alb«, beide »dem Gang der Wolken« (Seite 47) viel Raum gebend – Zeichen für das Flüchtige der Augenblicke, aus denen ein Leben besteht. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Wissenschaft

Skurrile neue Arten: Harry-Potter-Spinne und Co.

Die Spinne Eriovixia gryffindori. Sie hat ihren Namen von dem Charakter
Eine nach einer Harry Potter-Figur benannte Mini-Spinne, ein rennender und tauchender Tausendfüßler und ein orange-pinker Wurm ohne Darmausgang: Das Institut für Artenforschung der State University of New York hat seine jährliche Liste der zehn bizarrsten neuen Arten-Entdeckungen im Tier- und Pflanzenreich veröffentlicht.
lesen »

Erdogan wieder zum AKP-Parteichef gewählt

Gut einen Monat nach seinem Sieg beim umstrittenen Verfassungsreferendum wird Staatspräsident Erdogan wieder Chef der Regierungspartei AKP. Foto: Burhan Ozbilici

Ankara (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep... mehr»

Tausende Arbeitslose brauchen Kredite vom Jobcenter

Zur Tilgung der Darlehen werden monatlich zehn Prozent von der Hartz-IV-Regelleistung abgezogen. Foto: Oliver Berg

Berlin (dpa) - Viele Hartz-IV-Bezieher müssen zusä... mehr»

Deutsche Frau und Wachmann bei Angriff in Kabul getötet

Ein Soldat sperrt in Kabul den Schauplatz eines Anschlags ab. Nun wurde in der afghanischen Hauptstadt eine Deutsche getötet. Foto: Jawad Jalali/Archiv

Kabul (dpa) - Unbekannte Bewaffnete haben bei eine... mehr»

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt

Illmensee (dpa) - Bei dem Versuch, seinen drei Jah... mehr»

Trump sucht Anti-Terror-Allianz mit Muslimen

US-Präsident Donald Trump mit einem traditionellen Schwert bei einer Willkommenszeremonie im Murabba-Palast in Riad. Foto: Saudi Press Agency

Riad (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich in... mehr»

Sendung

Neue Rechtsreihe im Fernsehen

Der ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam. (Archivfoto) Foto: Uwe Anspach/dpa
T-Shirt statt Robe, frei Schnauze statt Juristendeutsch, bequemes Sofa statt harte Richterbank - der Südwestrundfunk (SWR) geht in der Justizstadt Karlsruhe mit einer neuen Rechtsreihe auf Sendung. Von diesem Dienstag (21 Uhr) an entscheiden erstmals die «Sofa-Richter» teils knifflige, teils skurrile, aber immer echte Rechtsfälle.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...