Kultur
 
Zwischen Uma Thurman und Quentin Tarantino gibt es keinen Streit. Foto: Julien Warnand
Zwischen Uma Thurman und Quentin Tarantino gibt es keinen Streit. Foto: Julien Warnand
Leute

Tarantino bedauert folgenschweren Stunt mit Thurman

Los Angeles (dpa) - Regisseur Quentin Tarantino (54) bedauert es, Schauspielerin Uma Thurman (47) bei den Dreharbeiten für «Kill Bill» zu einem Stunt überredet zu haben, bei dem sie sich verletzte. «Das war eines der Dinge, die ich am meisten bereue in meinem Leben», sagte er dem Filmmagazin «Deadline». lesen »
 
Schauspieler Florian Bartholomäi 2016 in Hamburg. Foto: Georg Wendt
Schauspieler Florian Bartholomäi 2016 in Hamburg. Foto: Georg Wendt
Leute

Der «Tatort»-Rekordmörder war wieder im Einsatz

Berlin (dpa) - Er ist zwar erst 31 - und der «Tatort» wird dieses Jahr schon 48 Jahre alt, dennoch ist Florian Bartholomäi der Rekord-Bösewicht in Deutschlands beliebtester Krimireihe. lesen »
 
FOTO: Jürgen Spiess
Konzert - Die Black Gospel Angels singen vor über 200 Besuchern in der Christuskirche und nehmen ihr Publikum mit

So wie Kinder laufen lernen

REUTLINGEN. Europäer können da nur staunen: Gar nicht steif, sondern ausgelassen und lebensfroh brachten die Black Gospel Angels am Freitagabend die Botschaft des Herrn in die Christuskirche. Dementsprechend losgelöst war die Stimmung bei den Besuchern. lesen »
 
Rolf Zacher 2013 bei der Filmpremiere «Ohne Gnade». Foto: Tim Brakemeier
Rolf Zacher 2013 bei der Filmpremiere «Ohne Gnade». Foto: Tim Brakemeier
Film

Schauspieler Rolf Zacher gestorben

Berlin (dpa) - Der Schauspieler und Musiker Rolf Zacher (76) ist tot. Er sei am Samstagmorgen «friedlich gestorben», bestätigte seine Lebensgefährtin Carola Blendermann der Deutschen Presse-Agentur. lesen »
 
Und dann muss die Sitzungstafel dran glauben: Darsteller von »Anthroposcène« zerlegen das Papp-Bankett bei der Uraufführung im Theaterhaus. Foto: Sigmund
Und dann muss die Sitzungstafel dran glauben: Darsteller von »Anthroposcène« zerlegen das Papp-Bankett bei der Uraufführung im Theaterhaus. Foto: Sigmund
Neue Musik - Das Musiktheater »Anthroposcène« greift beim Eclat-Festival die Ökoproblematik auf und scheitert damit

»Anthroposcène« greift Ökoproblematik auf und scheitert

STUTTGART. Manchmal wird es gerade dann besonders schlecht, wenn man es besonders gut machen will. Der Franzose Laurent Durupt (Klang) sowie die Deutschen Fabian Offert (Computergrafik, Bühnenbild) und Jan Rohwedder (Choreografie) wollten es supergut machen. lesen »
 
Frankreich, Paris, Fashion Week. US-Sänger Snoop Dogg (l) singt neben Models auf dem Laufsteg während einer Unterwäsche-Modenschau zur Präsentation der Herbst-Winter-Kollektion 2015/16 des Mode Labels Etam. Foto: Etienne Laurent
Frankreich, Paris, Fashion Week. US-Sänger Snoop Dogg (l) singt neben Models auf dem Laufsteg während einer Unterwäsche-Modenschau zur Präsentation der Herbst-Winter-Kollektion 2015/16 des Mode Labels Etam. Foto: Etienne Laurent
Sexismus

«Bitches» und «Good Girls« - Musik in Zeiten von #MeToo

New York (dpa) - Im Hip-Hop sind frauenverachtende Texte üblich, aber auch andere Genres leben Sexismus offen aus. Kann die #MeToo-Welle nach der erneut männlich dominierten Grammy-Gala auch die Musik erfassen, oder bleiben Künstler, Labels und Fans im Gestern gefangen? lesen »
Blättern  « 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10  »
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Olympia

Schwere Entscheidung: Wie das IOC den Fall Russland bewertet

Die russischen Sportler starten unter dem Namen «Olympische Athleten aus Russland». Foto: Carl Sandin/Bildbyran via ZUMA Press
Am Sonntag um 12.00 Uhr (MEZ) beginnt die Schlussfeier der 23. Olympischen Winterspiele. Ob die Russen dann wieder mit Fahne und nationaler Kleidung teilnehmen dürfen, ist offen.
lesen »
Wetter

Neuseeland: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten

Taranaki: Dieses Videostandbild von TV Neuseeland zeigt Arbeiter bei der Instandsetzung von Stromleitungen, die durch einen Zyklon stark beschädigt wurden. Foto: TVNZ
Rund 6000 Menschen sind nach Zyklon «Gita» auf der Südinsel Neuseelands von der Außenwelt abgeschnitten.
lesen »
Börsen

Dax verliert deutlich nach Erholung am Vortag

Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug
Der Dax ist mit sichtbaren Verlusten in den Handel gestartet. Damit erwies sich die Vortagserholung vom schwachen Wochenstart erst einmal als Strohfeuer.
lesen »
Kriminalität

Die Clooneys spenden für die Anti-Waffen-Bewegung

George und Amal Clooney 2016 in Cannes. Foto: Guillaume Horcajuelo
Die jugendlichen Anti-Waffen-Aktivisten in den USA erhalten prominente Unterstützung. George Clooney und seine Frau Amal spendeten eine halbe Million Dollar für eine große Demonstration von Schülern und Lehrern in der Hauptstadt Washington, wie Medien berichteten.
lesen »

Panischer Blick

Scharping: Neuwahl wäre «lebensgefährliches Risiko für SPD»

Nach Scharpings Einschätzung ist Lage der SPD «so ernst wie noch nie in der Bundesrepublik». Foto: Federico Gambarini

Koblenz (dpa) - Der frühere SPD-Bundesvorsitzende ... mehr»

CAS will auch ohne russischen Curler verhandeln

Der Internationale Sportgerichtshof wird den Fall des russischen Curlers Alexander Kruschelnizki verhandeln. Foto: Frank May

Pyeongchang (dpa) - Der Internationale Sportgerich... mehr»

Schwede Myhrer Slalom-Olympiasieger vor den Augen des Königs

Der Norweger Henrik Kristoffersen im ersten Durchgang des Olympia-Slaloms. Foto: Johann Groder/APA

Pyeongchang (dpa) - Vor den Augen seines Königs Ca... mehr»

Merkel gibt Regierungserklärung zum EU-Gipfel

Bundeskanzlerin Angela Merkel während einer Regierungserklärung im Bundestag. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel gibt heute ... mehr»

International

Saudi-Arabien bleibt über deutsche Regierung verärgert

Adel bin Achmed al-Dschubairist, Außenminister von Saudi-Arabien ist verärgert. Foto: Sven Hoppe
Auch drei Monate nach einem diplomatischen Eklat zwischen Deutschland und Saudi-Arabien wegen einer Äußerung von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ist keine Entspannung zwischen beiden Ländern in Sicht.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen