GEA-Logo

25.04.2015

Reutlingen

Wo die Stadt Raum für Flüchtlinge gefunden hat

REUTLINGEN. Ein Mannschaftsgebäude der ehemaligen Ypernkaserne soll möglichst schnell für die Unterbringung von Asylsuchenden umgebaut werden. Aufwendungen in Höhe von rund 800 000 Euro schlägt die Stadtverwaltung am kommenden Dienstag dem Gemeinderat zur Genehmigung vor (17.30 Uhr, Rathaus). Manchen geht der Vorschlag nicht weit genug: Zur Sicherheit der Flüchtlinge soll eine Schließanlage eingebaut werden, fordert die SPD.

Angemessene Bedingungen

Die Stadt muss nach heutigem Stand 180 Flüchtlinge im Rahmen der »Anschlussunterbringung« aufnehmen, in den kommenden drei Jahren wird die Zahl auf 500 steigen. »Die... - mehr...

Klassenzimmer als lehrerfreie Zone

REUTLINGEN-ROMMELSBACH. »Zwecks der Gleichberechtigung beginnen heute mal die Jungs. Gentlemen first«, lacht Gabriele Veit, Diplom-Psychologin. Getuschel beginnt im Klassenzimmer der Achtklässler des Reutlinger Gymnasiums am Bildungszentrum Nord (BZN). Vor ihnen stehen neun Stühle, die die Mädchen- und Jungen-Teams nach dem Prinzip von »Drei gewinnt« besetzen müssen.

»Was die Schüler hier lernen, gehört zum Modul soziale Unterstützung und soziale Kompetenz«, erklärt Veit. Es ist nur ein Modul des Stressbewältigungsprogramms »Stress nicht als Katastrophe erleben«,... - mehr...

Ein Treffpunkt mit Charme

REUTLINGEN-REICHENECK. Es läuft beim Reichenecker Dorfladen, jedenfalls bei den Vorarbeiten. Eröffnet werden soll der genossenschaftlich betriebene Nahversorger in der Dorfmitte ja erst im September. Dass im Vorfeld fleißig und erfolgreich eine Mammutliste an Aufgaben abgearbeitet wird, davon überzeugten sich mehr als sechzig Reichenecker beim Infoabend in der Herzog-Ulrich-Halle.

Die Vorstellung der Ende März bestellten Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder sowie die Berichte aus den Arbeitsgruppen wirkten dabei offenbar so qualifiziert, dass etliche Besucher die letzte... - mehr...

»Wir sind alarmiert über das Vorhaben der Stadt«

REUTLINGEN-BETZINGEN. Am kommenden Dienstag entscheidet der Gemeinderat über die Standorte der künftigen Gemeinschaftsschulen im Stadtgebiet. Drei sind im Gespräch: Das Bildungszentrum Nord (BZN) in Rommelsbach, der Storlach mit Gerhart-Hauptmann- und Hermann-Hesse-Schule sowie die Betzinger Hoffmannschule. Wie mehrfach berichtet, schlägt die Verwaltung eine Priorisierung vor. An erster Stelle soll das BZN zur Gemeinschaftsschule entwickelt werden, dann die beiden Schulen im Storlach. Betzingen käme an dritter Stelle ? wenn überhaupt: Die Rathausspitze räumt dem Standort eher geringe Chancen ein, insbesondere wegen der hohen Kosten.

Der Betzinger Bezirksgemeinderat und mehrere Fraktionen des Gemeinderats fordern inzwischen, die Priorisierung aufzuheben und alle drei Schulen weiterzuentwickeln. Die Begründung: Fällt Betzingen... - mehr...

Polizei-News: Unfälle, Streitigkeiten und Diebstahl

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Streitigkeiten, Diebstähle und viele Unfälle meldet das Polizeipräsidium heute aus den Kreisen Reutlingen und Tübingen.

Streitigkeit endet im Krankenhaus Reutlingen. Am Freitagmittag, gegen 18.00 Uhr, wurde die Polizei auf einen Firmenparkplatz im Ortsteil Sondelfingen gerufen. Dort war es nach einem... - mehr...

Worauf junge Reutlinger stehen

REUTLINGEN. Wie ticken Jugendliche? Welche Wünsche haben sie? Auf was stehen sie? Diese Fragen stellen sich nicht nur Eltern, sondern auch die Verantwortlichen, die sich bei der Stadt mit der... - mehr...

Polizei-News: Einbrüche, Unfälle, Diebstahl, Drogen

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Einbrüche, Unfälle, Diebstahl und ein Drogen-Delikt meldet das Polizeipräsidium heute aus den Kreisen Reutlingen und Tübingen.

Reutlingen-Betzingen: Einbrecher im Haus Die Abwesenheit der Bewohner nutzte ein Einbrecher, um am Donnerstagabend in ein Wohnhaus in der Straße Oberer Stichweg einzudringen. In der Zeit... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum