GEA-Logo

31.01.2015

Reutlingen

Missglückter Einbruchsversuch

REUTLINGEN. Am Freitagabend stellten die Bewohner einer Erdgeschosswohnung gegen 20 Uhr fest, dass jemand während ihrer Abwesenheit versucht hatte, dort einzubrechen.

Der Täter hatte vergeblich versucht, die Terrassentüre aufzuhebeln. An der Türe entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. (pol) - mehr...

Autoscheibe mit Schuh eingeschlagen

REUTLINGEN. Am Samstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, beobachteten aufmerksame Passanten, wie ein junger Mann in der Emil-Adolff-Straße die Seitenscheibe eines dort abgestellten Autos mit seinem Schuh einschlug.

Die daraufhin verständigten Türsteher einer nahegelegenen Disco hielten den 17 Jährigen fest, bis die Polizei dort eintraf. Es wurde festgestellt, dass der junge Mann aus Nehren unter Alkoholeinfluss... - mehr...

Hier trifft sich, wer zusammengehört

REUTLINGEN. Am Freitagvormittag in der Stadthalle nur auf der Jagd nach Gummibärchen, wie Thomas Becker von der Reutlinger Volkshochschule beobachtete? Das traf vielleicht auf ein paar Schülerinnen und Schüler zu, wie etwa am Stand der Bundeswehr: Zwei Mädchen hörten sich geduldig die Ausführungen eines Militärvertreters an. »Noch Fragen«, sagte er zum Abschluss. Die Antwort der beiden Mädchen: »Ja, können wir einen Kuli kriegen?«

Doch es gab auch eine ganze Menge anderer Äußerungen, wie etwa die von Tugba, Dilan und Kai, die mit ihrer Klasse der Schlossschule in Pfullingen da waren. Sie machen demnächst die Mittlere Reife,... - mehr...

Kompromiss scheiterte - viele Mehrausgaben

REUTLINGEN. Alle Unterbrechungen und Einigungsgespräche über eine große Mehrheit im Gemeinderat waren umsonst. Bei der Entscheidung über den Doppelhaushalt am Donnerstag blieb es letztendlich bei dem knappen Vorsprung von einer Stimme aus den Reihen von SPD, Grünen, Linken, dazu die Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, die mit ihrem eigenen Votum das Ergebnis von 20 Ja zu 19 Nein sicherte.

Eigentlich hätte das Ergebnis bei vollständiger Besetzung 21 zu 20 lauten müssen. Doch nachdem CDU-Rat Fritz Haux wegen einer Augenoperation zur Sitzung nicht antreten konnte, klinkte sich... - mehr...

Großer Unmut, aber auch Solidarität

REUTLINGEN. Die Ankündigung der Landkreisverwaltung, im ehemaligen IB-Heim an der Rommelsbacher Straße eine Sammelunterkunft für Flüchtlinge einzurichten, hat zu teilweise heftigen Reaktionen bei den Anwohnern geführt. »Was sind das für Leute, die da kommen?« »Kann ich meine Tochter nachts noch auf die Straße lassen?« So die Reaktionen bei einer Informationsveranstaltung, die aus Platzmangel vom IB-Heim in die Auferstehungskirche verlegt wurde.

Wie berichtet, plant das Landratsamt das Heim zu kaufen und dort eine Sammelunterkunft für maximal 80 Flüchtlingen einzurichten. Der Landkreis braucht dringend Plätze für Asylbewerber, wurden doch dem... - mehr...

Aufführung: »Kinder wie du und ich«

REUTLINGEN. Die Augen der Kinder aus Dettingen strahlten. Zu lachen gab es am Nachmittag viel. 16 Flüchtlingskinder mit und ohne Eltern kamen auf Einladung der Schüler, des Fördervereins und Elterncafés der Matthäus-Beger-Schule nach Reutlingen. Ausgedacht hatten sich die 14 Dritt- und Viertklässler gemeinsam mit Theaterpädagoge und Schauspieler Gerald Ettwein (bekannt als Herr Wunderle) aus Eningen ein reichlich vielsagendes, non-verbal umgesetztes Theaterstück für Kinder aus aller Welt.

Das kurzweilige pantomimenhafte Clown-Spektakel, das (fast) keiner Worte bedurfte, fand regen Anklang bei Groß und Klein. »In Zeiten des Terrors, der Vertreibung und des Krieges möchten wir die... - mehr...

Schmälzle-Pokal: Im Notfall hilft der Bunsenbrenner

REUTLINGEN. Der Club der Köche Tübingen-Reutlingen unterstützt den Kochnachwuchs der Region. Sechs angehende Berufsköche zauberten anspruchsvolle Vier-Gänge-Menüs. Da wird insgesamt zehn Stunden um die Wette filetiert, püriert, gratiniert, gebraten, passiert und pochiert. Der Sieger bekommt den Schmälzle-Pokal. Beste unter sehr Guten wurde in diesem Jahr Lena Moll vom Schwanen in Metzingen. Die 23-Jährige darf jetzt zum Bundesjugend-Wettbewerb.

»Ihr habt jetzt noch genau eine Stunde Zeit«, sagt Peter Müller, Küchenmeister im Stausee Hotel Restaurant Glems. Bei seinen Schützlingen bricht Hektik aus. Die einen fluchen, schlagen Hände über dem... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum