GEA-Logo

22.09.2014

Reutlingen

Live-Nacht: Der Spaß geht immer später los

REUTLINGEN. 24 Bands in 24 Lokalen und somit überall Live-Musik. Das machte am Samstagabend erneut den Charme der zwölften Reutlinger Live-Nacht aus und zog zahlreiche Gäste in die Innenstadt, die feiern und tanzen wollten.

»Es ist sehr gut angelaufen und läuft gut«, meinte dann auch der Geschäftsführer des Alexandre, Moritz Neubert. Denn nicht nur, dass die Oldenburger Rock ?n? Roll-Band »Mr. Cracker« mit richtig guter... - mehr...

Rotlicht in der Konrad-Adenauer-Straße falsch gedeutet

REUTLINGEN. Bei einem Auffahrunfall in der Konrad-Adenauer-Straße sind am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, eine Frau und ein Kind leicht verletzt worden.

Ein in Richtung Tübingen fahrender 38 Jahre alter Fahrer eines Audi A4 deutete auf Höhe der Stadthalle das Rotlicht für Linksabbieger falsch und bremste seinen Pkw bis zum Stillstand ab. Für eine... - mehr...

Leergut im Wert von 1000 Euro entwendet

REUTLINGEN. Leergut im Wert von rund 1.000 Euro ist am Wochenende vom Gelände eines Getränkemarktes in der Rommelsbacher Straße in Orschel-Hagen gestohlen worden.

Mehrere bislang unbekannte Täter schnitten den Maschendrahtzaun auf und nahmen vier Paletten mit insgesamt 280 Plastikflaschen von der Leergutsammelstelle im Außenbereich mit. Das Polizeirevier... - mehr...

Jährlich über 10000 Kunden im BiZ

REUTLINGEN. »Zukunft gut finden.« Unter diesem Motto informiert das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit in der Reutlinger Ulrichstraße seine überwiegend jugendlichen Kunden. Nach mehrmonatigem Umbau und vorübergehendem Umzug in ein Provisorium in der Albstraße erstrahlt das sich auf 280 Quadratmeter erstreckende BiZ nun wieder in neuem Glanz.

Neu eingerichtet wurden sogenannte Themeninseln, die den Besuchern helfen sollen, das Angebot besser zu überblicken. An vier »Terminals« können Interessierte komplette Bewerbungen erstellen, farbig... - mehr...

Monte Kiki: Zunächst sind die Ziegen am Zug

REUTLINGEN. Ziegen können ganz schön zickig sein. So zu erleben beim Pressetermin im Markwasen, wo unlängst zehn Vertreter der Gattung Hornträger sichtlich keinen Bock darauf hatten, für die Fotografen zu posieren, sich an der kurzen Leine führen zu lassen und dem Redebeitrag der stellvertretenden Leiterin des städtischen Amts für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt, Katrin Korth, zu lauschen. Sich die Hufe in den Bauch zu stehen ? nein, das machte die Herde nicht wirklich an. Die nämlich hatte anderes im Sinn. Konkret: Sich am saftigen Grün des »Monte Kiki« im Markwasen zu delektieren.

Mampfen als Job

Streng genommen ist das, also das schiere Mampfen, sogar ihr Job. Im Auftrag der Stadtverwaltung wurden die zehn Paarhufer ? zwei Mädels und ein Bub ? jetzt vom... - mehr...

Luxus ist ein Eimer Wasser

REUTLINGEN/LESOIT. Die Milchstraße scheinbar zum Anfassen, Millionen funkelnder Sterne ganz nah. Unten rechts am südlichen Sternenhimmel das Kreuz des Südens. Etwa fünf Grad südlich des Äquators wärmen sich zehn Reutlinger am Lagerfeuer auf dem Dorfplatz von Lesoit.

Die Sonne hat die Hitze des Tages mitgenommen hinter den Horizont. Empfindlich kalt ist es geworden im Massaidorf. Kalt und stockfinster. Eine einsame Glühbirne baumelt am winzigen Kiosk, gespeist von... - mehr...

Gong statt Startschuss

REUTLINGEN. »Wir hoffen natürlich wieder auf gutes Wetter«, sagte Annette Lachenmann am Freitagvormittag beim Pressegespräch im Vorfeld des mittlerweile 14. Spendenmarathons am Samstag nächster Woche.

Ein Gong soll um kurz nach 11 Uhr das Signal für den Start der Laufveranstaltung geben, denn: Auf die Pistole wird verzichtet, die Verantwortlichen des Reutlinger Spendenparlaments geben sich also... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum