GEA-Logo

17.12.2017

Reutlingen

"Musketiere" helfen Flüchtlingsfrauen und ihren Kindern

REUTLINGEN. Die Reutlinger »Musketiere« sind seit geraumer Zeit in Flüchtlingscamps an der türkischen Westküste aktiv. Dort helfen sie den Menschen beim Überleben. Inzwischen geht ihr Engagement über die reine Nothilfe hinaus: In einem Stadtteil von Izmir haben sie mit anderen Organisationen ein »Community Center« aufgebaut.

Alleinstehende Flüchtlingsfrauen können dort mit der Herstellung von Taschen ihren Lebensunterhalt verdienen, ihre Kinder werden betreut, es gibt eine kleine Schule, warmes Essen. »Es ist ein... - mehr...

Tulpenbäume sollen Gönninger Hauptstraße aufhübschen

REUTLINGEN-GÖNNINGEN. Drei Tulpenbäume sollen vorm Gönninger Schwanen gepflanzt werden. »Wir freuen uns. Der Tulpenbaum passt zu Gönningen«, findet Bezirksbürgermeisterin Christel Pahl, die in der jüngsten Sitzung des Bezirksgremiums gemeinsam mit den Räten die Pflanzung gutgeheißen hatte.



Robust, tolerant gegen den extrem kalkhaltigen Boden am Standort, resistent gegen Streusalz und Abgase auf der Gönninger Hauptstraße und tauglich für den relativ engen Standort zwischen Straße... - mehr...

Sicherheitsglas hält Wackersteinen stand

REUTLINGEN. Auf ziemlich rustikale Art und Weise haben sich in der Nacht auf Freitag noch unbekannte Einbrecher in der Alteburgstraße ans Werk gemacht.

Mit zwei schweren Wackersteinen versuchten sie kurz vor zwei Uhr, die Glastür eines dort befindlichen Lotto-Ladens einzuwerfen. Das Sicherheitsglas hielt den Bemühungen der Täter allerdings stand. ... - mehr...

GEA-Leser helfen: Lichtblick in der Trauer

REUTLINGEN. Einen nahen Angehörigen zu verlieren, ist für sich genommen schon eine traurige Angelegenheit. Wenn dann die Rechnungen für ein Begräbnis eintreffen, kann zur Trauer manchmal Verzweiflung hinzukommen - wenn man mit wenig Geld auskommen muss und keine Möglichkeit sieht, die fälligen Summen auch tatsächlich zu bezahlen.



So erging es dieses Jahr einer Frau, die ihren Sohn beerdigen musste. Er war ihr Kind aus erster Ehe, lebte in einem Nachbarland und hatte seit Längerem mit einer schweren Krankheit zu kämpfen.... - mehr...

Kameras und Frauentaxi

REUTLINGEN. Bei einem Vor-Ort-Termin im Bereich des Omnibusbahnhofs präsentierte die CDU-Gemeinderatsfraktion unlängst einen Maßnahmenkatalog für mehr Sicherheit im Innenstadtgürtel. Hierzu hat... - mehr...

Abrechnungsbetrug: Rätsel um Pressemeldung

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Von einem »Affront« war die Rede und auch davon, dass sich die Angeklagten vom Gericht verschaukelt fühlten.

Der zweite Verhandlungstag im Prozess gegen zehn Hautärzte aus den Kreisen Tübingen und Reutlingen, denen gewerbs- und bandenmäßiger Abrechnungsbetrug vorgeworfen wird, sorgte für viel Aufregung und... - mehr...

Reutlingen will weitere Willi-Betz-Flächen erstehen

REUTLINGEN. Die eigentliche Nachricht kam in der öffentlichen Gemeinderatssitzung etwas kurz. Es sei der Stadt gelungen, ließ Oberbürgermeisterin Barbara Bosch am Donnerstagabend wissen, »weitere Flächen« des ehemaligen Firmengeländes der Spedition Willi Betz im Industriegebiet Laisen »hinzuzugewinnen« - sprich: das bestehende Vorkaufsrecht auszuüben.

In einer vorausgegangenen nicht öffentlichen Sitzung hatte das Gremium den Kauf gebilligt. Nach Auskunft des städtischen Pressesprechers Wolfgang Löffler handelt es sich um 5,1 Hektar, die der... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum