Wissenschaft
 
In den Regalen wachsen Kräuter im Schein modernster LED-Lampen. Foto: Fabian Wegener
In den Regalen wachsen Kräuter im Schein modernster LED-Lampen. Foto: Fabian Wegener
Wissenschaft

Vertical Farming: Kräuterzucht im Weltkriegsbunker

London (dpa) - Der Ausflug ins Grüne führt an einem faustdicken Stahlkabel 33 Meter hinab in die Tiefe. Langsam ruckelt die Kabine abwärts, lässt den hektischen Großstadtdschungel mit seinen Betonfassaden und Fast-Food-Geschäften in West-London hinter sich zurück. lesen »
 
Auch in Deutschland wird die Ketamin-Therapie langsam bekannter. Foto: Julian Stratenschulte
Auch in Deutschland wird die Ketamin-Therapie langsam bekannter. Foto: Julian Stratenschulte
Wissenschaft

Mit Ketamin Depressionen knacken

Washington (dpa) - 45 Minuten dauert die Prozedur, auf die schwerst depressive Menschen wie Barbara Reiger ihre Hoffnung setzen. Alle sechs Wochen zieht sich die Amerikanerin aus San Diego auf eine Liege in einen stillen Behandlungsraum zurück, wo stark verdünntes Ketamin in ihre Vene fließt. lesen »
 
Ein kranker Mann liegt im Bett und misst Fieber. Foto: Andreas Gebert
Ein kranker Mann liegt im Bett und misst Fieber. Foto: Andreas Gebert
Wissenschaft

Warum echte Kerle tatsächlich leichter krank werden

Berlin (dpa) - «Männer haben's schwer, nehmen's leicht», sang Herbert Grönemeyer in den Achtzigerjahren und landete einen großen Hit. Doch viele Frauen, die einen Mann mit drohender Erkältung zu Hause haben, erleben eher eine Jammerlappen als einen starken Kerl - sagen sie zumindest. lesen »
 
Ein Schimpanse wartet im Tierpark Hellabrunn in München auf die Fütterung. Foto: Florian Eckl/Illustration
Ein Schimpanse wartet im Tierpark Hellabrunn in München auf die Fütterung. Foto: Florian Eckl/Illustration
Tiere

Bedrohte Geier, Affen und Haie erhalten mehr Schutz

Manila (dpa) - Löwen, Giraffen, Schimpansen und rund 30 weitere Tiere sollen international besser geschützt werden. Darauf einigten sich die Teilnehmerländer der einwöchigen Konferenz zum Schutz wandernder Arten an diesem Samstag in der philippinischen Hauptstadt Manila. lesen »
 
Eine sudanesische Ärztin (l) impft in Khartum (Sudan) in einer Klinik ein Kind gegen Masern. Foto: Morwan Ali
Eine sudanesische Ärztin (l) impft in Khartum (Sudan) in einer Klinik ein Kind gegen Masern. Foto: Morwan Ali
Gesundheit

WHO: Weniger Masern-Tote als je zuvor

Genf (dpa) - Cholera im Jemen, Pest auf Madagaskar: In einigen Ländern grassieren schlimme Epidemien. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Die Zahl der Masern-Toten ist stark gesunken. lesen »
 
Lebensmitteltechniker Malte Gerken schiebt in der Backstube im Technologietransferzentrum ein Laugenbrötchen in einen für die ISS entwickelten Backofen. Er testet Brötchenteig, der später einmal von Astronauten im All gebacken werden soll. Foto: Carmen Jaspersen
Lebensmitteltechniker Malte Gerken schiebt in der Backstube im Technologietransferzentrum ein Laugenbrötchen in einen für die ISS entwickelten Backofen. Er testet Brötchenteig, der später einmal von Astronauten im All gebacken werden soll. Foto: Carmen Jaspersen
Weltall

Frische Brötchen für Astronauten

Bremen/Bremerhaven (dpa) - Kulinarisch stellt der Einsatz auf der ISS Astronauten auf eine harte Probe. Es gibt Essen aus Tüten und Dosen, aber nichts Frisches. Doch bald könnten ofenwarme Brötchen auf den Frühstückstisch kommen. lesen »
Blättern  « 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11  »
Telekommunikation

Sicherheitslücken in WLAN-Verschlüsselung entdeckt

Das Verschlüsselungsverfahren WPA2 soll in einem WLAN-Hotspot Verbindungen absichern und Lauscher aussperren. Foto: Martin Schutt
Das Verschlüsselungsverfahren WPA2 soll in einem WLAN-Hotspot Verbindungen absichern und Lauscher aussperren. Doch offenbar klaffen in dem Standard kritische Sicherheitslücken. Die gute Nachricht: Netzwerkausrüster können die Lücken wohl mit Updates stopfen.
lesen »
Computer

Testgeräte von Google-Lautsprecher hörten ständig zu

Der Google Home Mini smarte Lautsprecher wird bei einer Pressekonferenz in Tokio vorgestellt. Foto: kyodo
Ein Fehler bei einigen Testgeräten von Googles neuem vernetzten Lautsprecher unterstreicht die Datenschutz-Risiken der Technik.
lesen »
Wissenschaft

Dackelblick: Hunde könnten Mimik gezielt einsetzen

Dackel mit Dackelblick: Macht der uns etwa nur etwas vor? Foto: Boris Roessler
Was Herrchen und Frauchen schon lange ahnen, haben Forscher wissenschaftlich untermauert: Hunde können möglicherweise ihre Mimik - darunter den sprichwörtlichen Dackelblick - gezielt zu Kommunikationszwecken einsetzen.
lesen »
Neuvorstellung

So nobel ist der oberste Opel Insignia Sports Tourer

Länge läuft, und macht im Fall des Insignia Sports Tourer auch richtig Spaß. Der große Opel kann in vielerlei Hinsicht überzeugen.
Selten trifft ein Reklamespruch die Stimmung so sehr wie der von Opel. »Die Zukunft gehört allen« verkünden die Rüsselsheimer voller Optimismus ihrer Kundschaft – und irgendwie auch sich selbst.
lesen »
Wissenschaft

Serie großer Einschläge könnte den Mond geformt haben

Die Entstehungsgeschichte des Mondes ist bis heute ungeklärt. Foto: Patrick Pleul
Der Mond ist möglicherweise das Produkt zahlreicher großer Asteroideneinschläge auf der jungen Erde. Dieses Szenario untermauern zumindest Modellrechnungen israelischer Forscher um Raluca Rufu vom Weizmann-Institut in Rehovot.
lesen »
Aktuelle Beilagen