Auto
Fahrbericht - Kia Soul 1.6 Turbo-GDI: viel Sicherheitstechnik und einige Annehmlichkeiten serienmäßig

Ein Auto mit Charakter

VON IRIS KREPPENHOFER

REUTLINGEN. Eigenwillig kommt er daher, der Kia Soul aus Korea, besonders in »Wilde Orange Metallic« zieht er Blicke auf sich. Neben der im Straßenbild noch ungewöhnlichen Farbe fällt seine Formgebung auf. Die ausgeprägte Frontpartie mit tiefem, breitem Kühlergrill und etwas angriffslustigem Blick und sein Doppelauspuff weisen auf Sportlichkeit hin. Sein steil abfallendes Heck verspricht leichtes Einparken. Wenn unter der Haube die stärkste aller möglichen Soul-Motorisierungen, ein 1.6 Turbo-GDI mit Doppelkupplungsgetriebe und 150 kW/204 PS, arbeitet, ist ebenfalls zu erwarten, dass zügiges Vorankommen möglich ist.

Hinter seinen fünf Türen bietet der Soul in der Topversion Turbo ein Interieur in Schwarz und Anthrazit mit Zierelementen aus satiniertem Chrom. Orangefarbene Nähte schmücken das Sportlenkrad in Leder und die Sitze in Ledernachbildung. Nur der Fahrersitz ist serienmäßig höhenverstellbar, gegen Aufpreis jedoch achtfach elektrisch einstellbar. Das Multifunktionslenkrad lässt sich in der Höhe und Tiefe einstellen. Die Vordersitze sind elektrisch beheizbar oder kühlen über ein Ventilationssystem an heißen Tagen. Sogar im Fond können die äußeren Sitze optional beheizt werden.

In den grauen Dachhimmel ist ein Panoramadach mit ausstellbarem elektrischem Schiebedach beim Turbo serienmäßig integriert. Darunter finden fünf Personen Platz, bequem ist es für vier Erwachsene. Im Fond ist die Beinfreiheit ausreichend, die Kopffreiheit ist auf allen Plätzen sehr gut. Auf die Rückbank passen zwei Kindersitze in die dafür vorgesehenen Isofix-Vorrichtungen und ein Kind dazwischen.

Hinters Steilheck, das auch mit dem Zündschlüssel zu öffnen ist, passt ein zusammengeklappter Kinderwagen hochkant in den mit Ösen versehenen Gepäckraum. Darunter bietet ein doppelter Ladeboden mit abgeteilter Wanne weiteren Stauraum. Die Lehne der Rückbank lässt sich geteilt umklappen, was bei einem größeren Einkauf nützt. Krimskrams kommt im großen Handschuhfach und in einigen Ablagen unter, Getränkehalter gibt es in den Türen und der Mittelkonsole.

Von Eco bis Sport

Der Charakter des Antriebs ist wählbar: Eco für gemächliches, eher untertouriges und damit sparsames Fahren, was vom Start-Stopp-System unterstützt wird - dann sind unter sieben Liter Benzin im Schnitt möglich. Wenn es sich zu lahm anfühlt, bietet sich der Normal-Modus an. Bei Lust auf Mehr wird der Sportmodus am Multifunktionslenkrad angewählt - und schon leuchtet der Bordcomputer orange und der Soul 1.6 Turbo-GDI zeigt, was er kann.

Mit gutem Antritt bringt der Kia mittels Sieben-Stufen-Automatik agil voran. Assistenten unterstützen den Fahrer besonders auf Langstrecken, denn sie signalisieren, wenn die Fahrspur verlassen oder beim Überholen ein Fahrzeug im Toten Winkel übersehen wird. Der Dämmerungssensor aktiviert die Xenon-Scheinwerfer, der ebenso serienmäßige Fernlichtassistent trägt zum bequemen Fahren durch eigenständiges Auf- und Abblenden bei. Tempomat und Klimaautomatik dienen auch komfortablem Fahren auf Langstrecken.

Am Berg bewahrt der An-fahrassistent das Auto vor dem Rückwärtsrollen. Sogar eine Rückfahrkamera ist in dieser Version serienmäßig an Bord, was bei dem steilen Heck nicht nötig wäre. Ein relativ großer Bildschirm dient der komfortablen Bedienung von Audiosystem, Navi und Telefon.

Farben je nach Frequenz

Aufmerksamkeit erregen die Lautsprecher der respektablen Soundanlage besonders bei jungen Mitfahrern - sie leuchten in sechs verschiedenen Farben, je nach Frequenz. Handy-Nutzer erfreuen die Bluetooth-Einrichtung und die Anschlüsse für USB und AUX. 12-Volt- Steckdosen gibt es mittig und im Gepäckraum.

Alles in allem ist der Kia Soul 1.6 Turbo-GDI für 28 390 Euro komfortabel ausgestattet, bietet im städtischen Alltag genügend Stauraum und bringt bei Bedarf zügig voran. Dies bei einer eigenständigen Optik mit Charakter. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen