Auto
 
Ein KFZ-Servicetechniker hält die Abdeckung vor einen vom Abgas-Skandal betroffenen 2.0l TDI Dieselmotor vom Typ EA189 in einem VW Touran in einer Autowerkstatt in Hannover.
Ein KFZ-Servicetechniker hält die Abdeckung vor einen vom Abgas-Skandal betroffenen 2.0l TDI Dieselmotor vom Typ EA189 in einem VW Touran in einer Autowerkstatt in Hannover. FOTO: dpa
Umwelt

Hat der Dieselmotor noch eine Zukunft?

Berlin (dpa) - Ginge es nach Umweltschützern, wäre er wohl ein Kandidat für das «Unwort des Jahres». Doch ganz so einfach ist es mit dem Motor, den Rudolf Diesel vor 125 Jahren erfand, nicht. Die Antriebsart ist arg in der Defensive, aber auch fest im Verkehrssystem verankert. Noch. lesen »
 
Der Kia Rio bietet stets vier Türen und für einen Kleinwagen reichlich Platz für Personen und Gepäck.
Der Kia Rio bietet stets vier Türen und für einen Kleinwagen reichlich Platz für Personen und Gepäck. FOTO: Stephan Zenke
Neuvorstellung - Die vierte Generation des Kleinwagens aus Korea will mehr als nur preisgünstiger sein

Kleiner Kia Rio, aber oho!

LISSABON. Zahlen, bitte: Wer sein Auto nicht geschenkt bekommt, hat schon bisher gerne einen Kia Rio gekauft. Denn die übersichtlichen Preise waren ebenso überzeugend wie die üppige Sieben-Jahres-Garantie. Doch mit der vierten Generation des Kleinwagens wollen die Koreaner nicht mehr nur billiger, sondern auch besser als die Konkurrenz sein. Allerdings ist der Weg vom Preisknüller zum Premiumprodukt ebenso weit wie die Reise von Asien nach Europa. lesen »
 
Ein KFZ-Servicetechniker hält die Abdeckung vor einen vom Abgas-Skandal betroffenen 2.0l TDI Dieselmotor vom Typ EA189 in einem VW Touran in einer Autowerkstatt in Hannover.
Ein KFZ-Servicetechniker hält die Abdeckung vor einen vom Abgas-Skandal betroffenen 2.0l TDI Dieselmotor vom Typ EA189 in einem VW Touran in einer Autowerkstatt in Hannover. FOTO: dpa
Technik

Schmutzfink mit Chance? Zoff um den Diesel

Berlin (dpa) - Ginge es nach Umweltschützern, wäre er wohl ein Kandidat für das «Unwort des Jahres». Doch ganz so einfach ist es mit dem Motor, den Rudolf Diesel vor 125 Jahren erfand, nicht. Die Antriebsart ist arg in der Defensive, aber auch fest im Verkehrssystem verankert. Noch. lesen »
 
Schon im Stand strahlt das schwungvolle Design des Mazda 3 Bewegung aus.
Schon im Stand strahlt das schwungvolle Design des Mazda 3 Bewegung aus. FOTO: Stephan Zenke
Modellpflege - Noch leistungsfähigere Assistenten und nette Kleinigkeiten im kompakten Japaner

Mazda 3 mehr als Einheitsbrei

BARCELONA. Es muss nicht immer teurer sein, einen besonderen Geschmack zu haben. Wo Golf ein Volkssport ist, bietet der Mazda 3 seit Jahren zu fairen Preisen Abwechslung vom automobilen Einheitsbrei. Das schwungvolle Karosseriedesign des Japaners strahlt schon im Stand Bewegung aus. Den Motoren aus Hiroshima sind die üblichen Schrumpfkuren mit Turbolader oder Kompressor erspart geblieben. Jetzt spendiert Mazda dem Kompaktwagen eine kleine Modellpflege mit großen Worten, die sich wie das Auto vom Einerlei abheben. lesen »
 
Zwei Farben für die  Karosserie, drei Zylinder mit Direkteinspritzung und Turbolader sowie vier Türen ergeben einen sehr schicken VW up TSI.
Zwei Farben für die Karosserie, drei Zylinder mit Direkteinspritzung und Turbolader sowie vier Türen ergeben einen sehr schicken VW up TSI. FOTO: Stephan Zenke
Fahrbericht - Ein toller Motor und mehr im modellgepflegten kleinsten Volkswagen

Daumen hoch für den Volkswagen up! TSI

REUTLINGEN. Der kleine Volkswagen up TSI macht aus drei Gründen großen Spaß. Erstens die drei Zylinder seines Ottomotors, denen Direkteinspritzung und Turbolader trotz nur einem Liter Hubraum lebendige 90 Pferdestärken entlocken. Zweitens seine kompakte Größe mit entsprechend geringem Gewicht von gerade mal einer Tonne. Drittens der erfreuliche Preisaufkleber von erschwinglichen 12350 Euro. Es ist diese knackige Kombination, die einem ein Grinsen ins Gesicht zaubert. Wirklich merken muss man sich nur Nummer eins: den up unbedingt mit diesem Motor kaufen. lesen »
 
Der Volvo V 90 parkt passenderweise vor vornehmen Fassaden. GEA-FOTO: ZEN
Der Volvo V 90 parkt passenderweise vor vornehmen Fassaden. GEA-FOTO: ZEN
Neuvorstellung - Der Volvo V 90 ist ein äußerst feiner Kombi. Doch bei den Preisen hört der Spaß auf

Der Volvo V 90 ist Stil aus Schwedenstahl

OBERURSEL. Früher war eben nicht alles besser. Der erste Volvo meines Vaters, ein blauer 240er, ist so ein Fall. Wenn’s knallt habe ich die besseren Karten, hat seine eckige Karosserie mit kantigen Stoßstangen und dicken Tresortüren schon äußerlich signalisiert. Das war’s dann aber auch schon. Eleganz ist der Nummer 240 ebenso egal gewesen wie Komfort oder geschmeidige Fahreigenschaften. Was für ein Erlebnis dagegen der neue Volvo V 90. Man will gar nicht mehr aussteigen. Höchstens, um dieses Auto anzuschauen. lesen »
Blättern  « 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10  »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen