Leserbriefe
Regierungsbildungper E-Mail

»Zorniges Kind«

Martin Schulz, dieser Name steht für Wortbruch. »Unter einer Regierung Angela Merkel stehe ich für kein Amt zur Verfügung.« Und jetzt 180-Grad-Wende. Wie ein zorniges Kind sein Spielzeug hat er sich einen Stuhl im Kabinett erstritten. Es ist nicht das erste Mal, dass er umgefallen ist. Das ist so seine Art. So kann man ihm in Zukunft nicht vertrauen. Es ist zu befürchten, dass er in kritischen Situationen wieder umfällt, nur um seinen Sitz im Kabinett zu retten. Mann nennt das absolut regierungsunfähig. Wer in so einer Position nicht standhaft ist, ist in einem Ministeramt untragbar. Auf diese Weise ist er für die altehrwürdige SPD mehr als schädlich. Man hört: Charakter zeigen kann nur, wer einen hat.

Horst Löffler, Hülben

Das könnte Sie auch interessieren
Leserbriefe

An unsere Leser

Wir freuen uns über jede Zuschrift. Bitte fassen Sie sich kurz, nur so können wir eine Vielzahl von Meinungsbeiträgen berücksichtigen. Auswahl und Kürzung von Beiträgen behalten wir uns ausdrücklich vor.

Bitte geben Sie bei jeder Einsendung, auch bei Zuleitung per E-Mail, Ihre volle Anschrift sowie Ihre Telefonnummer an. Anonyme Zuschriften veröffentlichen wir grundsätzlich nicht.

E-Mail: leserbriefe@gea.de
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen