Anzeige

BeeWaTec - Einfach, flexibel, individuell

Die BeeWaTec-Gruppe in Pfullingen entwickelt Konzepte für ein nachhaltiges Lean Management

Hinter dem Begriff „Lean Manufacturing“ verbirgt sich ganz einfach gesagt eine „schlanke Produktion“. Letztlich soll durch Optimierung und Vereinfachung, die Effizienz von Produktionsprozessen gesteigert werden. Gewissermaßen also auch eine Beschränkung aufs Wesentliche – oder wie es Hans- Peter Walter, Gründer und Firmenvorstand von BeeWaTec, zusammenfasst: „Keep it short and simple.“

BeeWaTec-Gruppe Pfullingen
Ein innovatives Pfullinger Familienunternehmen mit globaler Erfolgsgeschichte: Marlene, Jens, Hans-Peter, Joachim und Jana Walter (von links). Bild: Till Brönner
An diesem Grundsatz hat sich das Familienunternehmen in Pfullingen konsequent ausgerichtet. Denn „Lean Manufacturing“ ist vor allem dort erfolgreich, wo sich teure Sonderanfertigungen durch modulare und einfach individualisierbare Systeme ersetzen lassen.

So wie bei den Regalen, die auf einem einfachen Rohrstecksystem aufbauen. In der Kombination mit Rollschienen und zahlreichen Zubehörteilen lassen sich verschiedenste Anlagen vom Lager bis zu Fertigungsstrecken umsetzen – verblüffend simpel, aber enorm effizient. Der „Verkaufsschlager“ aus Pfullingen ist mittlerweile in kleinen Handwerksbetrieben ebenso zu finden wie bei großen Automobilherstellern oder in der Elektroindustrie.

Kernkompetenz: Prozesse optimieren

Modulare Systeme lassen sich überdies auch im Kleinen umsetzen: Mit "BeeWaTec-Furniture" ist ein ganzer Geschäftszweig auf die Entwicklung und Optimierung von ergonomischen Arbeitsplätzen ausgerichtet, zum Beispiel für Labore, aber auch für Industrie und Handwerk.

Dabei versteht sich BeeWaTec nicht nur als Hersteller, sondern in erster Linie als Prozessoptimierer, der seine Kunden von der Planung bis zur Umsetzung unterstützt. „Effizient, sicher, schlank und dennoch flexibel“, fasst Jana Walter, Tochter des Firmengründers und Mitglied der Geschäftsführung, den Anspruch des Unternehmens zusammen.

Besondere Innovationskraft zeigt das Unternehmen bei den fahrerlosen Transportsystemen. Die selbstfahrenden Einheiten befördern Material automatisch von A nach B – einfach, platzsparend mit schlanker Infrastruktur. Damit wird eine automatisierte Intralogistik auch für Unternehmen erschwinglich, für die sich die Investition in eine komplett automatisierte Werkshalle womöglich nicht rechnen würde.
BeeWaTec - Selbstfahrender Transportroboter
Mit selbstfahrenden Transportrobotern von BeeWaTec können Unternehmen die Logistik innerhalb der Werkshalle enorm vereinfachen. Bild: PR

Mitarbeiter haben viele Gestaltungsfreiräume

Hans-Peter Walter ist überzeugt davon, dass ein innovatives, junges Unternehmen mit interessanter Produktpalette auch für Fachkräfte attraktiv ist. Seinen Mitarbeitern räumt er viele Gestaltungsfreiräume ein, die Aufgabengebiete sind enorm vielfältig. Auch ein offenes, gutes Arbeitsklima mit kurzen  Entscheidungswegen zählt bei BeeWaTec zum betrieblichen Alltag.

Angefangen hat BeeWaTec 2007 als kleiner Familienbetrieb. Die Gründer Marlene und Hans-Peter Walter erschlossen in den vergangenen Jahren neue Geschäftsfelder und gründeten Töchterfirmen im europäischen Ausland. Mittlerweile ist BeeWaTec in Polen, Österreich, Ungarn, Rumänien, Tschechien und der Schweiz vertreten. Dabei ist der innovative Pfullinger Betrieb nach wie vor ein sympathisches Familienunternehmen geblieben. Denn mit den Kindern Jana, Christiane und Joachim sowie Neffe Jens, ist bereits die nächste Generation in der Führungsliga eingezogen.

Große Bandbreite an Jobs

Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit 260 Mitarbeiter, davon 170 in Pfullingen. Nahezu in allen Bereichen wird Verstärkung gesucht – von Maschinenbau- und Elektronikexperten über Vertrieb und Service bis hin zu Schreinern und Mitarbeiterin in Einkauf und Verwaltung. Außerdem gibt es Ausbildungsplätze zum Elektroniker für Betriebstechnik sowie zum Technischen Produktdesigner.
BeeWaTec - Firmengeba?ude Pfullingen
BeeWaTec-Hauptsitz in Pfullingen. Hier arbeiten 120 Menschen. Bild: Niethammer

Homeoffice, Gleitzeit, offene Großraumbüros sowie möglichst wenig interne Bürokratie – auch für Mitarbeiter soll ein Klima geschaffen werden, das Flexibilität und Effizienz fördert –, bis hin zu einer „Getränke-Flat“ am Arbeitsplatz und Zuschüssen zum Mittagessen. „Das Durchschnittsalter unserer Mitarbeiter liegt bei 35 Jahren, viele von ihnen duzen sich“, verrät Jana Walter. Denn auch für den Umgang mit Kollegen gilt: „Keep it short and simple.“

Zusätzliche Informationen

Dieser Artikel stammt aus dem neuen Top Arbeitgeber Magazin. Das komplette Magazin lesen Sie hier. Alle Jobs bei der BeeWaTec finden Sie hier.