Anzeige

alfreBIOTEEG - Wie unter der Sonne – heizen mit Infrarot

Alfred Biebls Sohn Janis, der in der Firmengruppe alfreBIOTEEG mitarbeitet und sich darauf vorbereitet, sie in nicht allzu ferner Zukunft zu übernehmen, betreut das Geschäftssegment Infrarotheizung, die er berechnet, plant und vertreibt.

alfreBIOTEEG - Infrarotheizung
alfreBIOTEEG - Infrarotheizung. Foto: PR
GEA: Was ist eine Infrarotheizung?

Janis Biebl: Eine Infrarotheizung ist eine Heizung, die mit Strahlungswärme heizt und vergleichbar mit den Sonnenstrahlen ist! Im Gegensatz zu einer Konvektionsheizung, welche die Luft und damit auch Staub und Krankheitskeime aufwirbelt, strahlt die Infrarotheizung die Gegenstände an, und diese geben die Wärme in den Raum weiter. Dadurch entsteht ein sehr angenehmes Raumklima.

GEA: Haben Sie Produkte aus Deutschland oder auch aus dem Ausland?

Biebl: Wir setzen schon seit der Gründung der ersten Firma auf Qualität, genau deshalb sind die Infrarotheizungen selbstverständlich auch »Made in Germany«.

GEA: Was sind die Vorzüge einer Infrarotheizung?

Biebl: Man muss weder mit Wartungskosten noch mit Reparaturkosten rechnen, auch die Investitionskosten sind deutlich günstiger als bei einer herkömmlichen Heizung. Und gestalterisch hat man viele Möglichkeiten. Die dünnen Platten mit Heizspiralen können beispielsweise auch in einem Spiegel verbaut werden. Der wird nie beschlagen, da Kondensfeuchte vermieden wird.

GEA: Kann man eine solche Heizung auch bemalen beziehungsweise bedrucken lassen mit einem schönen Bild?

Biebl: Da unser Hersteller einen Bilderdrucker besitzt, können wir den Kunden eine Bildheizung mit eigenen Motiven anbieten. Dadurch unterscheiden wir uns von den meisten anderen Herstellern. 99 Prozent der Hersteller bieten nur Beispielbilder an.

GEA: Wo kann man eine Infrarotheizung platzieren?

Biebl: Eine Infrarotheizung wird entweder an der Dekke oder an der Wand montiert. Wenn beides nicht möglich ist, gibt es auch die Möglichkeit, sie an einer beliebigen Stelle im Raum mit zwei Ständern aufzustellen. Im Idealfall wird die Heizung unterhalb des Fensters positioniert.

GEA: Wie wird eine Infrarotheizung betrieben?

Biebl: Eine Infrarotheizung wird mit einem Funk-Empfänger in die Steckdose eingesteckt und mit einem Thermostat verbunden.

GEA: Ist eine Stromheizung nicht sehr teuer?

Biebl: Das Problem ist, dass alle noch den Nachtspeicherofen im Kopf haben. Eine Infrarotheizung ist wesentlich günstiger als ein Nachtspeicherofen, da eine solche Heizung auch nur insgesamt 4 bis 6 Stunden am Tag im Betrieb ist. Und weil ja die Punkte Reparaturkosten und Wartungskosten entfallen, ist es kein Problem, etwas mehr an Stromkosten als sonst zu zahlen. Wer regenerativ erzeugten Strom verwendet, heizt zudem umweltfreundlich und Co2-frei.

Weitere Infos:

alfreBIOTEEG

Krämerstraße 22

72764 Reutlingen

Tel. 071 21 - 15 96 96 0

Fax 0 71 21 - 15 96 96 66

Email: info@alfre-bioteeg.de

Internet: www.alfre-bioteeg.de