Nachrichten
 
Fußball WM 2014

Gauchogate: Die Stimmen unserer Facebook-User

BERLIN/REUTLINGEN. Der Gaucho-Tanz der deutschen Fußball-Weltmeister beim Empfang am Brandenburger Tor erregt die Gemüter im Netz. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bedauerte in einer Mitteilung am Mittwoch die Irritationen um die Tanz-Einlage von sechs Nationalspielern. »Sie sind alle absolut anständige und faire Sportsleute, die sich über niemanden lustig machen, sondern einfach nur ausgelassen mit den Fans feiern wollten. Es tut uns leid, wenn dies bei einigen falsch und missverständlich rüber gekommen ist.«
lesen »
 
 
 
Weltspiegel

UN-Vertreter: Flugzeug mit 116 Menschen über Mali abgestürzt

Algier (dpa) - Eine Maschine der algerischen Fluggesellschaft Air Algérie mit 116 Menschen an Bord ist vermutlich über dem westafrikanischen Krisenland Mali abgestürzt. Das sagte ein Vertreter der dortigen UN-Mission der Nachrichtenagentur dpa.
lesen »
 
Galerie

Alles was Mann braucht

Modeschau in Mailand

Modeschau in Mailand
FOTO: dpa
 
Galerie

Das Wunder von Berchtesgaden

Verunglückter Höhlenforscher gerettet

Rettung des verunglückten Höhlenforschers
FOTO: dpa
 
Wirtschaft
IWF

IWF senkt Wirtschaftsprognose

Mexiko-Stadt (dpa) - Auf dem Papier ist es um das globale Wachstum nicht schlecht bestellt. Doch hinter den Daten lauern viele Gefahren für neue Wirtschaftskrisen, warnt der IWF in seiner neuer Prognose. Ein übereiltes Ende von Konjunkturhilfen könne schwere Folgen haben.
lesen »
 
Fußball

Transfer-Zwischenbilanz: BVB und Bayer investieren

Hamburg (dpa) - Das legendäre Festgeldkonto ist prall gefüllt. Gut fünf Wochen vor Ende der Wechselperiode stehen dem FC Bayern München etwa 40 Millionen Euro an aktuellen Transfererlösen zur Verfügung.
lesen »
 
Kultur

Fatih Akin mit neuem Film im Wettbewerb von Venedig

Rom (dpa) - Regisseur Fatih Akin geht mit seinem neuen Film «The Cut» ins Rennen um den Goldenen Löwen beim diesjährigen Filmfestival von Venedig. Eröffnet wird die 71. Ausgabe von dem US-amerikanischen Film «Birdman Or» mit Michael Keaton, Emma Stone und Edward Norton.
lesen »
 
 
Kinder

Goldene Äffchen

Diese Tiere haben einen ziemlich langen Namen. Sie heißen: Goldkopf-Löwen-Äffchen.
lesen »

Ein Auto namens Ente

Es sieht nicht besonders modern aus. Außerdem hat es einen merkwürdigen Spitznamen: Ente. Gebaut wird es schon seit vielen Jahren nicht mehr.
lesen »
 
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Verkehr

Bahn fährt aus Talsohle - Busse bedrängen Fernzüge

Der Vorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube (r) und der Vorstand Finanzen und Controlling, Richard Lutz, präsentieren die neuen Zahlen der Deutschen Bahn. Foto: Rainer Jensen
Die Deutsche Bahn hat dank der guten Konjunktur ihre Schwächephase überwunden. Die wachsende Konkurrenz der Fernbusse hinterließ aber Spuren in der Bilanz des ersten Halbjahres.
lesen »

IS-Miliz soll Genitalverstümmelung angeordnet haben

Die Terrorgruppe Islamischer Staat hat in den vergangenen Wochen große Landstriche im Norden und Westen des Iraks erobert und ein «Kalifat» ausgerufen. Foto: Mohammed Jalil/Symbolbild

Erbil/Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen prüfen H... mehr»

IWF senkt Wirtschaftsprognose

Für 2015 hält der IWF trotz zunehmender Krisen an der Schätzung fest, dass die Weltwirtschaft um 4 Prozent zulegen wird. Foto: Jim Lo Scalzo

Mexiko-Stadt (dpa) - Auf dem Papier ist es um das ... mehr»

EU erweitert Sanktionsliste

Brüssel (dpa) - Die Wirtschaftssanktionen der EU g... mehr»

Papst empfängt sudanesische Christin im Vatikan

Die im Sudan einer Todesstrafe entgangene Christin Mariam Jahia Ibrahim Ischag ist mit ihrer Familie nach Italien ausgereist. Foto: Claudio Peri

Rom (dpa) - Wegen ihres christlichen Glaubens soll... mehr»

16 Tote bei Beschuss von UN-Schule im Gazastreifen

US-Airlines dürfen den Flughafen Tel Aviv wieder anfliegen. Die Gefechte im Gazastreifen dauern jedoch an, die Zahl der Toten steigt weiter. Jetzt wird wieder über eine humanitäre Feuerpause gesprochen. Foto: Abir Sultan

Tel Aviv/Gaza (dpa) - Bei den Kämpfen im Gazastrei... mehr»

Internet

Smartphone-Werbung macht Facebook reich

Die Nutzerzahlen bei Facebook steigen weiter und die Einnahmen aus Werbeanzeigen explodieren geradezu. Firmenchef Mark Zuckerberg macht klar, dass von seinem Online-Netzwerk noch mehr zu erwarten ist. Foto: Jessica Binsch
Der häufige Griff der Facebook-Nutzer zum Smartphone füllt dem weltgrößten Online-Netzwerk die Kasse. Vor allem dank höherer Einnahmen aus mobilen Werbeanzeigen stieg der Umsatz im vergangenen Quartal um 61 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar (2,2 Mrd Euro).
lesen »
Projekt

Zeitung macht Schule 2014: Jetzt bewerben!

Wer sich die Merkel(-Raute) als Vorbild nimmt, setzt auf Netzwerke, Diplomatie und darauf, auch im größten Sturm (zumindest nach außen) Ruhe zu bewahren und zu lächeln: Das ZmS-Team Marion Schrade (links), Andreas Fink und Karin Dengel. FOTO: ZMS
Zeitung lesen, Zeitung machen, Zeitungsmacher kennenlernen – vom 10. November bis 10. Dezember 2014 können 15 Schulklassen ab der 8. Klasse die Zeitung in den Mittelpunkt ihres Unterrichts stellen. Vier Wochen lang soll in möglichst vielen Fächern der Reutlinger General-Anzeiger das Schulbuch als Informationsquelle ersetzen.
lesen » Hier geht`s zum Anmeldeformular (PDF, 281 kB)
Menschenrechte

Der Todesstrafe entgangen: Sudanesische Christin frei

Die im Sudan einer Todesstrafe entgangene Christin Mariam Jahia Ibrahim Ischag ist mit ihrer Familie nach Italien ausgereist. Foto: Claudio Peri
Die im Sudan der Todesstrafe entgangene Christin Mariam Jahia Ibrahim Ischag ist nach Italien ausgereist. Die 27-Jährige flog am Donnerstag gemeinsam mit ihrem amerikanischen Ehemann und ihren beiden Kindern nach Rom.
lesen »
Konflikte

Experte: Anti-Israel-Proteste verunsichern Juden in Deutschland

Die pro-palästinensischen Proteste schockieren viele Juden in Deutschland. Einige trauten sich nicht mehr, draußen ihre Kopfbedeckung aufzusetzen, erzählt ein Experte. Foto: Florian Schuh
Die Demonstrationen gegen Israels Vorgehen im Gazastreifen verängstigen aus Sicht des Rektors der Heidelberger Hochschule für Jüdische Studien viele Juden.
lesen »