GEA-Logo

22.09.2017

Reutlingen

VHS Reutlingen erstrahlt in neuem Glanz

REUTLINGEN. Die Reutlinger Volkshochschule erstrahlt in neuem Glanz. Warm, nachgerade sonnig wirkt die Illumination ihres Foyers, das noch vor wenigen Monaten in kaltes, abweisendes Neonlicht getaucht war und deshalb - trotz seiner ansprechenden Innenarchitektur - wenig einladend gewirkt hatte.

Es ist eine Wandlung vom Kühlraum hin zum Wohlfühlort, den der Eingangsbereich der Bildungseinrichtung in der Spendhausstraße 6 durchlaufen hat. Und dies ohne wirklich großen Aufwand. Wobei die... - mehr...

Städtischer Weinberg: Gute Qualität, ordentlicher Ertrag

REUTLINGEN. Die Fröste Ende April haben auch dem städtischen Weinberg zugesetzt. Doch wie anderen Orts auch haben die Reben, besser gesagt, die jungen Triebe, dies erstaunlich gut überstanden. So rechnet Stefano Cenni, Sachgebietsleiter Forst und Landwirtschaft bei der Stadt, nur mit einer Einbuße von einem Viertel bis einem Drittel bei der Traubenernte.

»Die Natur hat doch größere Selbsthilfekräfte, als gedacht«, sagte Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, die gestern wie üblich zu einer Stippvisite vorbei kam. Konkret bedeutet dies, dass statt 5 000... - mehr...

»Juniorwahl«: Demokratie live aus dem Leben

REUTLINGEN. Stichwort politische Bildung hautnah: Sind die anstehenden Bundestagswahlen ein authentischer Anlass, dass sich Schüler mit Parteien und politischen Themen ernsthaft beschäftigen? »Ja, das können wir unterstreichen«, sagen Lehrer zweier Gymnasien in Reutlingen, die sich an der sogenannten »Juniorwahl« beteiligen. Doch nicht nur das Johannes-Kepler-Gymnasium und das Friedrich-List-Gymnasium nehmen dieses Jahr an den Wahlen für Schüler teil, es sind etliche Schulen mehr, die seit Sommerferienende junge Wahlhelfer angeheuert und derzeit eine Wahlurne in der Mensa oder ihrem Foyer stehen haben.

Eine Million Schüler

Das handlungsorientierte Konzept, das Unterricht und Praxis gar vorbildlich verbindet, scheint vielerorts gut anzukommen. Genauer: In allen 16 Ländern bundesweit, ebenso... - mehr...

Wahlkreis Reutlingen: Vier Reutlinger nach Berlin?

REUTLINGEN. Der Sozialdemokrat Oskar Kalbfell holte 1949 bei der Wahl zum ersten Deutschen Bundestag das Direktmandat im damals noch anders zugeschnittenen Wahlkreis Reutlingen. Vier Jahre später beerbte ihn der CDU-Mann Gustav-Adolf Gedat - und fortan blieb das Reutlinger Direktmandat fest in christdemokratischer Hand. Auch bei der jüngsten Wahl im September 2013, als der Römersteiner Bürgermeister Michael Donth die Nachfolge von Ernst-Reinhard Beck angetreten hatte und mit einem Traumergebnis von 51,9 Prozent der für die Personalentscheidung relevanten Erstimmen einen glatten Durchmarsch hinlegte. Seine Partei brachte es damals im Wahlkreis »nur« auf 46,2 Prozent, machte aber gegenüber 2009 mit einem Plus von 12,4 Prozentpunkten deutlich Boden gut.

Ob Michael Donth auch am kommenden Sonntag wieder die 50er-Marke knackt? Vorgenommen hat er es sich jedenfalls, wie die Besucher des GEA-Wahlpodiums in der Stadthalle aus seinem Munde erfuhren. Dass... - mehr...

Pläne liegen im Rathaus aus

REUTLINGEN. Am 31. August 2017 hat das Regierungspräsidium (RP) Tübingen den Planfeststellungsbeschluss für den Bau der neuen Reutlinger Haltepunkte Storlach und Bösmannsäcker erlassen. Damit... - mehr...

Das Ende des Provisoriums naht

REUTLINGEN-GÖNNINGEN. »Chaos« hieß und heißt der Jugendtreff in Gönningen. Und das nicht nur in der Sprache der jugendlichen Nutzer, sondern im ganzen Ort. »Die Überlegungen für einen neuen Namen... - mehr...

»Das Handwerk ist zufrieden«

REUTLINGEN. Eine positive Bilanz zogen Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, der Präsident der Handwerkskammer Reutlingen Harald Herrmann und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp beim Treffen... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum