GEA-Logo

01.05.2016

Reutlingen

Reutlinger Hochschul-Bädle schlägt Wellen

REUTLINGEN. Gabriele Janz vom Kreisvorstand des Paritätischen Wohlfahrtsverbands ist sauer. Sogar stocksauer, wie sie sagt. Und das keineswegs aus persönlicher Betroffenheit heraus, sondern stellvertretend für die rund 1 500 Nutzer des Reutlinger Hochschul-Bädles, die demnächst auf dem Trockenen sitzen werden. Jedenfalls dann, wenn sich Baden-Württembergs (Noch-)Finanzminister Nils Schmid nicht umgehend anschicke, einen Vertrag zu unterzeichnen, der den Fortbestand des Lehrschwimmbeckens auf dem Hohbuch-Campus sichert.

Doch Schmid scheint »abgetaucht zu sein«. Weder reagiere er auf schriftliche Dringlichkeitsschreiben ? der letzte Brief dieser Art datiert vom 29. März ?, noch auf den steigenden Druck, der nach... - mehr...

Sportlerehrung: Athleten nach vorn!

REUTLINGEN. Vom glamourösen Ball in der weitläufigen Stadthalle zur One-Man-Show in heimeligem Rahmen. Moderator, Comedian und Läufer Dieter Baumann zog den Vergleich mit Sportlerehrungen, wie er sie »als junger Kerl« in seiner Heimatstadt Blaubeuren erlebt hatte: In der ersten Reihe seien »immer die Honoratioren« gesessen, und die Athleten »ganz hinten in der letzten Reihe«. Das habe sich geändert: Im Kulturzentrum franz.K waren gestern die vorderen Plätze für die zu ehrenden Sportler(innen) des Jahres 2015 reserviert.

Dass die allererste Reihe zunächst frei blieb, lag wohl am Verkehr. Erst nach Baumanns Anmoderation und während Sportkreis-Chef Karl-Heinz Walter das »neue Format« als Experiment beschrieb, trudelten... - mehr...

Drogen und dramatische Szenen bei Techno-Party

REUTLINGEN. Bei Personen- und Verkehrskontrollen, die Beamte einer Rauschgiftermittlungsgruppe und des örtlichen Polizeireviers anlässlich einer in einem Jugendzentrum durch die Stadt Reutlingen nicht genehmigten Techno-Party in der Nacht zum Sonntag durchführten, wurden insgesamt 15 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgedeckt.

Die Polizei führt im Umfeld derartiger Veranstaltungen regelmäßig Kontrollen mit dem Ziel durch, insbesondere den Handel mit illegalen Drogen aufzudecken sowie das Fahren unter Drogen- und... - mehr...

Designer-Fleiß trägt Früchte

REUTLINGEN/METZINGEN. »3BKMD«. Klingt schon wie ein Label. Eigentlich bedeutet es aber beste Startvoraussetzungen in die Welt der Mode: es ist das Kürzel für das dreijährige Berufskolleg der Modeschule Metzingen. »DEAN« dagegen, das ist bereits ein Label: Nämlich das von Dennis Dean Fischer, vor zwei Jahren noch selbst Absolvent der gewerblichen Schule.

Der junge Modedesigner hat sein Ding gemacht, beschäftigt seit letztem Jahr elf Mitarbeiter in der eigenen Pfullinger Manufaktur, darunter seine Mutter Dagmar. Sie zählten am Freitagabend zu den gut... - mehr...

Von Reutlingen über Gönningen auf die Alb

KREIS REUTLINGEN. Premiere: Am morgigen Sonntag steuert erstmals der »Sonnenalb-Express« als Buslinie 555 Ausflugsziele auf der Sonnenalb an. Der Bus pendelt bis 16. Oktober an Sonn- und Feiertagen dreimal täglich zwischen Gönningen, Sonnenbühl und Engstingen. Er nimmt zuerst Kurs auf Sonnenbühl, Nebelhöhle, das Ostereimuseum in Erpfingen und Bären- und Karlshöhle. Richtung Engstingen geht?s weiter mit Halt auf der Haid.

Beim Automuseum in Engstingen wurde eine neue Haltestelle für den Freizeitverkehr eingerichtet. Am Bahnhof Engstingen trifft der Oldtimerbus auf die ebenfalls historische Schwäbische Alb-Bahn. Hier... - mehr...

»Entwurf lässt Gutes erwarten«

KREIS REUTLINGEN. Der Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) tut, was Mobilitätskonzepte gern tun: Er bewegt ? frühzeitig schon ? Gemüter auf allen Ebenen. Der »öffentliche Schlagabtausch« letzte Woche im Regierungspräsidium Stuttgart zwischen Vertretern von Land und Bund habe an mehreren Stellen »Konfliktlinien« verdeutlicht, betonte Dr. Niels Joeres beim »Ersten Reutlinger Unternehmerfrühstück« in der Reutlinger Stadthalle. Dem Land fehle, so referierte Joeres unter anderem eine »praxisorientierte Priorisierung der Projekte seitens des Bundes.

Um über die Bedeutung des Entwurfs für die Region Neckar-Alb zu diskutieren, hatte Joeres, Leiter der neuen Kreisgeschäftsstelle des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, eine Reihe prominenter... - mehr...

Bruder rettet Schwester aus Neckarkanal

ALTENBURG. Am Donnerstagnachmittag ist eine 24 Jahre alte Frau bei Altenburg in den Neckarkanal gesprungen, um ihrem Hund Hilfe zu geben.

Kurz vor 15 Uhr sprang der Rüde unvermittelt in den Kanal und schaffte es von selbst nicht mehr ans Ufer. Spontan sprang die Besitzerin hinterher, um dem Tier zu helfen. Ihr 20 Jahre alter Bruder... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum