GEA-Logo

26.05.2016

Reutlingen

Sommer gibt Gastwirtschaft im Hofgut Alteburg auf

REUTLINGEN. In seiner mehr als 400-jährigen Geschichte hat das Hofgut Alteburg samt seiner Schank-/Speisewirtschaft schon viele Pächter gehabt. Die meisten davon in der Doppelfunktion Landwirt und Gastwirt. Im 19. Jahrhundert soll es ein Verwalter sogar auf eine 40-jährige Ägide gebracht haben. Das hat Dieter Sommer nicht ganz geschafft. Immerhin 32 Jahre hat er die Gaststätte im Hofgut betrieben. Doch damit ist es vorbei. Der 68-Jährige zieht sich mit seiner Frau Ingrid ins Privatleben zurück. Seit Montag ist das Restaurant geschlossen. Es gibt einen ernsthaften Bewerber um die Nachfolge. Allerdings ist noch offen, wie es künftig weiter geht.

Das gefällt nicht jedem. Insbesondere die SPD um Ulrich Lukaszewitz drängt auf eine schnelle Lösung. Sein Fraktionskollege Jo Schempp ? als Reutlinger Revierförster auch »Zulieferer« von Dieter Sommer... - mehr...

Reutlinger Radfahrer tödlich verunglückt

REUTLINGEN. Ein 59-jähriger Reutlinger ist am frühen Mittwochmorgen, kurz nach 2 Uhr, mit seinem Trekkingrad tödlich verunglückt. Der Reutlinger war mit seinem Fahrrad im Bereich der Emil-Adolff-Straße auf dem Fußweg aus Richtung Benzstraße herkommend über die Echazbrücke in Richtung der dortigen Einkaufsmärkte unterwegs.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge nutze er einen steilen unbefestigten Absatz zu den Parkplätzen als Abkürzung. Hierbei stürzte er so unglücklich, dass er noch am Unfallort an den Folgen seiner... - mehr...

Schlemmernacht als kulinarisches Schaufenster

REUTLINGEN. Das Dutzend Schlemmernächte haben sie vollgekriegt. Locker, aber nicht immer leicht, weil kochen Schwerstarbeit ist. Vor allem dann, wenn zehn oder zwanzig Dreigangmenüs à la minute im Abstand von, sagen wir, einer Stunde auf die Tische kommen müssen. Aber die 21 Reutlinger Gastronomen, die am Mittwoch, 1. Juni, einmal mehr Kulinarisches vom Feinsten für schlappe 28,50 Euro kredenzen, sind Könner am Herd, die wissen, wie sie ihre Klientel zufriedenstellen.

Mit Erdbeeren und Spargel in allen Variationen beispielsweise. Oder mit Lachstatar, Garnelen, Jakobsmuscheln, Tafelspitz, Dorade, Risotto, Seezunge und geschmorten Bäckle vom schwäbischen Landschwein,... - mehr...

Schmackhafte Preise für unsere Leser zu gewinnen

REUTLINGEN. Am Mittwoch, 1. Juni, legen sich 21 Reutlinger Gastronomen wieder besonders ins Zeug. Bei der Reutlinger Schlemmernacht werden in jedem der teilnehmenden Lokale Drei-Gänge-Menüs zum Einheitspreis von 28,50 Euro aufgetischt. Der Reutlinger General-Anzeiger verlost als Medienpartner der kulinarischen Veranstaltung auch diesmal wieder drei überaus geschmackvolle Preise ? drei Schlemmermenü-Gutscheine für jeweils zwei Personen.

Wer bei der Telefonaktion mitmacht und das nötige Quäntchen Glück hat, bekommt das Menü im Schlemmernacht-Lokal seiner Wahl gratis, lediglich die Getränke sind selbst zu bezahlen. Um einen der drei... - mehr...

Erneut ein Spitzenplatz für die Hochschule Reutlingen

REUTLINGEN. Die Forschungsleistung von 21 Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg wurde vom Wissenschaftsministerium unter die Lupe genommen. Dabei konnte die Hochschule Reutlingen ihren hervorragenden zweiten Platz in der Wertung verteidigen und im Vergleich zum Vorjahr sogar eine Steigerung der Projektmittel und Publikationen erreichen.

Im Wertungszeitraum 2015 hat die Hochschule Reutlingen insgesamt 271 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht ? das entspricht einer Steigerung von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und auch... - mehr...

Forst-Azubis haben »Biosphärenbänke« gebaut

REUTLINGEN. Sie heißen einschlägige Assoziationen weckend »Landkorb«, verheißungsvoll »In-der-Ruhe-liegt-die-Kraft« oder einfach nur »Bank mit Dreiecksfüßen« und »Bank mit Astgabelfüßen«: Mit vier »Reutlinger Biosphärenbänken« hat die Stadtverwaltung gestern pressewirksam und passgenau einen ihrer beiden Beiträge zur diesjährigen Biosphären-Woche (28. Mai bis 5. Juni) im Rathaus präsentiert.

Die vier formschönen Musterbänke haben Reutlinger Forst-Azubis ersonnen und gebaut. Die soliden Unikate laden zum Innehalten und die schöne Natur Genießen ein, die so nah an die kleine Großstadt... - mehr...

Rechts vor links nicht beachtet

REUTLINGEN. Weil sie die Vorfahrt nicht beachtet hat, hat eine 62-jährige Pfullingerin am Montag an der Kreuzung Ulrichstraße und Uhlandstraße einen Unfall verursacht.

Die Pfullingerin war mit ihrem VW Golf auf der Ulrichstraße aus Richtung Stadtmitte herkommend unterwegs. Obwohl in der Zone 30 die Regel "Rechts vor Links" gilt, fuhr sie ohne auf den Verkehr zu... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum